Gedichte
DEM SCHÖPFER

0
"DEM SCHÖPFER SEI DANK"
Veröffentlicht am 01. November 2015, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich lebe in Sachsen, bin verheiratet und habe bemerkt, dass ich meine Gefühle recht gut in Gedichten ausdrücken kann. Seit diesem Jahr trau ich mich damit auch an die Öffentlichkeit und freue mich, dass ich hier gelesen werde, anderes lesen kann und hoffentlich viel dazulerne
DEM SCHÖPFER SEI DANK

DEM SCHÖPFER

DEM SCHÖPFER

Ich kann sehen bunte Farben, die Bäume schimmern gelb und rot, sehe Blumen, die verdarben, die durch den ersten Frost nun tot. Ich höre Wind, der kräftig weht, er wirbelt Blätter durch die Luft. Ich hör das Kind, das durch Laub geht, den Bussard, der vom Himmel ruft. Ich rieche Herbst, nur dieser hat den Duft nach Tod, Vergänglichkeit. Jedoch, aus jedem alten Blatt wird neues Leben mit der Zeit.







Ich schmeck Süße reifer Trauben, die viel Sonne konnten tanken, Pilze mit so schönen Hauben, letzte Beeren an den Ranken. Ich fühl, wie das Jahr nun schwindet, wie sich bald schließt ein großer Kreis, Altes Neues schon verkündet; mein Schöpfer, dir sei Lob und Preis. ©Sylke Eckensberger

0

Hörbuch

Über den Autor

Sylke
Ich lebe in Sachsen, bin verheiratet und habe bemerkt, dass ich meine Gefühle recht gut in Gedichten ausdrücken kann. Seit diesem Jahr trau ich mich damit auch an die Öffentlichkeit und freue mich, dass ich hier gelesen werde, anderes lesen kann und hoffentlich viel dazulerne

Leser-Statistik
20

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Nitish Sicher könnte man da einiges besser machen,aber so ist es auch nicht schlecht.Der Inhalt sagt vieles. Vor allem der dritte Vers mit der Vergänglichkeit,so diese Ausdrucksweise hab ich schon ewig nicht mehr gelesen.Es gab sogar einen ziemlich erfolgreichen Schriftsteller der solche Gedanken hatte.Nur selten liest man solche Zeilen. Weiter so und mir jedem Gedicht wird es perfekter.
Vor ein paar Wochen - Antworten
LogorRhoe Mir gelingt es selten zu reimen, jede zweite Zeile folgt ein gleichlautend Wort. eine schöne Art zu schreiben. Danke für diese Gedanken.

Vor langer Zeit - Antworten
Sylke 
Ich danke dir.
Wie etwas geschrieben ist, ist doch nicht ganz so wichtig. Es kommt doch auch auf den Inhalt an.
LG von Sylke
Vor langer Zeit - Antworten
Himbeere In diesem Jahr mag ich den Herbst besonders gerne, wie schön, daß Du ihm so feine Worte gewidmet hast :) LG Himbeere
Vor langer Zeit - Antworten
Sylke 
Das Strahlen der Farben bei Sonne ist ja auch jedes Wort wert.
Danke sagt Sylke
Vor langer Zeit - Antworten
parabellum Wunderschöne Zeilen und Empfindungen rüber gebracht.
Liebe Grüße Heike
Vor langer Zeit - Antworten
Sylke 
Herzlichen Dank, liebe Heike.
Es freut ich, wenn es dir gefällt.
LG von Sylke
Vor langer Zeit - Antworten
Bleistift smile*
"DEM SCHÖPFER..."
Mein Lieblingssatz in diesen deinen Zeilen:
"Ich schmeck Süße reifer Trauben..."
..alles braucht seine Zeit und nun ist die Zeit
der Reife, der Ernte und des Genusses gekommen...
Du solltest diese Süße jetzt genießen...
LG Louis :-)
Vor langer Zeit - Antworten
Sylke 
Danke Louis.
Draußen sein bei diesen strahlenden Sonnenstrahlen die wärmend vom Himmel scheinen und dann mit allen Sinnen genießen, das ist Herbst, wie ich ihn mag. Genauso wie nette Leser.
LG von Sylke
Vor langer Zeit - Antworten
Loraine Den Segen des Kreislaufes bewusst zu leben - zu erkennen und dankbar zu sein ist sinnvoll. Glückliche Lebensbasis. Schöne Worte die ich gerne wieder lese. Loraine
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

136542
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung