Gedichte
Abgrund der Seele

0
"Abgrund der Seele,Seele,Tod"
Veröffentlicht am 31. Oktober 2015, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Christas Vengel - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Oh wäre doch mein Herz ein Stern stets nur erfüllt vom Licht des Herrn bei Sonnenpracht, bei Winternacht des süßen Glanzes nur bedacht Still wandelnd reines Segens Pfad und streuend reinen Lichtes Saat Helmina von Chezy (1783-1856)
Abgrund der Seele,Seele,Tod

Abgrund der Seele

Abgrund der Seele

















Geschrieben

von

Stern von Usedom

Abgrund der Seele


Dunkelheit windet sich in meinem Herzen Leere kriecht mit unsagbaren Schmerzen Irrwege der Seele rieseln im Sand der Zeit

der Sensenmann lockt mich in die Ewigkeit Der Weg ins Leben ist mir versperrt

das Glück, die Liebe sind mir verwehrt

der Tod kommt mit der Dunkelheit geflogen

Kälte kommt auf schwarzen Wogen Am Abgrund des Todes stehe ich still

der Tod kommt auf Schwingen, wann er will

ein Blick ins Leere, endlose Weite

auf der Slackline des Todes weiter ich schreite Das Lied vom Tod in der Nacht erschallt der letzte Atem in der Dunkelheit verhallt voller Süße klingt das Liebeslied bis ich aus dem Leben schied


0

Hörbuch

Über den Autor

SternVonUsedom

Oh wäre doch mein Herz ein Stern
stets nur erfüllt vom Licht des Herrn
bei Sonnenpracht, bei Winternacht
des süßen Glanzes nur bedacht
Still wandelnd reines Segens Pfad
und streuend reinen Lichtes Saat

Helmina von Chezy
(1783-1856)



Leser-Statistik
26

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
SternVonUsedom Hallo,Hallo,

Ich sah einen Liebesfilm.......mit einer Lady....LaraC....als mir diese Zeilen eingefallen sind

Danke dir herzlich

Riechst du den Duft des Himmels?

Einen herrlichen Tag
wünscht von Herzen
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie Sehr ausdrucksstarke, dunkle Zeilen. Schön, dass du hier ein Tabuthema verzeilt hast.
Liebe Grüße
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
derrainer gern gelesen ,
lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Moin.Rainer,

komm.schau.mit.mir.in.den.Himmel
Riechst du den Duft des Himmels?

Danke dir

Einen herrlichen,erfüllten Tag
wünscht von Herzen
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
erato 
Der Seelen Tiefe ist zwar
unergründlich - doch wechselt diese oftmals stündlich... -
von himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt...

Dir wünsche ich natürlich nur das überirdische
Himmelslicht.....lieber Stern
GgggghG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Moin.Thomas,

Ostseekinder.kennen.den.Klabautermann.und......

Stell.dich.mit.mir.in.die.Sonne
Riechst du den Duft des Himmels?

Danke dir

Einen herrlichen,sonnigen.Tag
wünscht herzlich
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
LeopoldF Ist auch der Tot allgegenwärtig,
ein wenig trotzen, dann ist er fertig.

Lebendige Grüße für den Stern des Lebens
Leopold
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Riechst du den Duft des Himmels?

Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Das Lied vom Leben nun erschallt,
und golden leuchtet uns der Wald,
die Liebe küsst und auf den Mund,
nun, liebe Sternchen, sei gesund!

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Komm stell dich mit mir in die Sonne

Riechst du den Duft des Himmels?

*)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
24
0
Senden

136499
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung