Gedichte
Ausländer raus

0
"Ausländer raus"
Veröffentlicht am 07. Oktober 2015, 8 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Andyhank
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert. Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss. Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von ...
Ausländer raus

Ausländer raus

0

Hörbuch

Über den Autor

Andyhank
Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert.

Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss.
Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von der Phantasie und Kreativität, von den unendlichen Weiten, aus den unerschöpflichen Vorräten der Andyhankologie.
Weitere Informationen gibt es auf: www.andyhank.de und auf Instagram @knahydna

Leser-Statistik
199

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
baesta Ich gebe Dir ja in allen Punkten recht, doch was macht man mit jenen, die nur kommen um Unruhe zu stiften, jene, die das Gesetz der Straße aus ihren Heimatländern mit hierher bringen und hier weiter ausleben. Die Masse macht bekanntlich das Gift.
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Die schickt man, wenn unbelehrbar, zurück ...
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Ist aber gar nicht so einfach, wenn sie in Massen kommen.
Vor langer Zeit - Antworten
Shehera Daumen hoch und dann bin ich schnell wieder weg hier, damit ich nicht auf den einen oder anderen Kommi kontere :)))

LG Shehera
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Ach, kontern kann auch witzig sein. :)
Danke fürs Herzchen!
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste 
So sehr man der Meinung sein kann, dass Flüchtlinge arme Schweine sind, sosehr versagt unser angeblich so durchstrukturierter Rechtsstaat. Völlige Planlosigkeit und Überforderdung, Sicherheitslücken.
Ich glaube nicht, dass es besser wird: Fehlende Lehrer, fehlende Arbeitsstellen, Ausbildung auf Staatskosten, weil die Unternehmen dazu keine Lust haben (kostet Geld).
im Ganzen: Ein äußerst zeischneidiges Schwert.
Andyhank versuchte hier mal ein Statement abzugeben, dessen Ansicht ich in vieler Hinsicht (nicht in allen Aspekten) teile. Desshalb Favo.
Lg
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Es genügt schon, sich damit auseinanderzusetzen. Vielleicht bildet sich dann eine eigene Meinung, wobei vielleicht noch ausschlaggebend ist, in wie weit man direkt mit dem Problem zu tun hat.
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Da widerspreche ich! Nicht die persönliche Affinität, oder das Engagement hat damit zu tun, sondern allgemein die gesellschaftliche Unterwanderung meines Rechtsstaates!
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
NORIS Ich finde, Dir ist hier ein guter Wurf gelungen.
Es wird Zeit, dass wir aus der Polemik aussteigen, mit klarem Verstand die verschiedenen Seiten der Medaille betrachten, uns nicht von den Medien lenken lassen, sondern auf Menschen zugehen, uns in ihre Lage versetzen und dann eine gemeinsame, klare Linie finden. Und Angst sind die Annahme, dass unsere negativen Gedanken Tatsachen sind. Also bitte unsere Gehirnschränke mal aufräumen!
LG Heidemarie
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Ja, man muss wirklich beide Seiten sehen. Und was danach kommt. Auswirkungen, Folgen - persönliche Lebenslagen, usw..
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
33
0
Senden

135498
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung