Esoterik
Unendlichkeit des Meins

0
"(fast) perfekt"
Veröffentlicht am 01. Juli 2015, 10 Seiten
Kategorie Esoterik
© Umschlag Bildmaterial: Andrea Minutillo
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich - eindeutig rot - freiheitsliebend - in mir drin schon mal unsicher, beinahe verklemmt - nach außen der Fels in der Brandung - die Person, auf die man sich verlassen kann - auch mal anlehnen, kein Problem - ein dunkles samtiges Rot also - richtig viel Farbe - dicke Haufen davon auf der Leinwand - Struktur - Kunstschule Zürich - zahlreiche Ausstellungen in der Region - flippig - flapsig - bunt in mir drin - auch mal ...
(fast) perfekt

Unendlichkeit des Meins

Vorwort

Jeder kennt sie, die Tage der Schwäche. An denen man sich selbst nicht grün ist, man sich selbst nicht leiden kann.

Oft bringt das mit sich, dass dann auch noch der Partner sich missverstanden fühlt und alles unendlich schwierig, ja, wirklich schlimm wird.


Am Ende des Tages fragt man sich, warum überhaupt? Was war eigentlich?


Für diese verflixten Tage habe ich diese Worte verfasst.

Andrea Minutillo

Unendlichkeit des Meins


Meine Hände, so rau und oftmals doch so sehr zart. Was sie alles können! Wie sie punktgenau den Pinsel führen oder wild mit dem Spachtel ein Bild zerpflügen – so lange, bis es mir perfekt erscheint.


Mein Körper, an dem die Zeit ein wenig herumknabbert. Der mich dennoch treu behaust. Der mir hilft Distanzen zu überwinden. Der sich bewegt zur Musik, mal weich, mal hart. Ganz ich.



Meine Art nicht Nein zu sagen. Kann schon sein – ja, manchmal – manchmal etwas ärgerlich. Doch die dankbaren Augen der Vielen geben mir recht.


Meine blauen Augen, die inzwischen ihre Lesebrille lieben. Die dennoch die aufregendsten Motive finden und sich von meinem Geist auf Weich umstellen lassen und sich somit für mich, ganz leicht die Dinge abstrahieren lassen.




Meine Nase, die das ganze Jahr zu laufen scheint und die so dick ist, dass ich mich deutlich vom allgemeinen Schönheitsideal abhebe.


Meine Lippen, die wirklich gerne lächeln. Und sobald sich der Richtige in der Nähe befindet, kommen sie gespitzt daher und können es einfach nicht seinlassen.


Meine Haare, die ich ganz allein schnippele. Nur ich darf bestimmen, wie sie liegen und wie lang sie sein dürfen.


Meine Phantasie, die mich auf so weite Reisen schickt, dass es mir selbst manchmal geradezu schwindelig wird.


Meine Zeit, die ich so gern für scheinbar unwichtiges verplempere.


Meine Gespräche mit mir. Die ich brauche um mir Klarheit zu verschaffen, über die Dinge, die ich nicht auf Anhieb verstehe.





Meine Gedanken, die gleich einem Wind, mal lau und auch mal sehr stark, in ihre ganz eigene Richtung schweifen.


Mein Magen, der es liebt, wenn Musik laut hineinfährt.


Mein scheinbar unstillbares Bedürfnis, anderen eine Freude zu bereiten.


Mein Bauch, der mich lenkt und selbst wenn es jedem unlogisch erscheint, mich zielsicher in die richtige Richtung schiebt.


Mein Gaumen, der mich beim Kochen manches mal ganz weit fortträgt. Mit ihm gemeinsam kreiere ich die unglaublichsten Speisen.


Mein Glaube, den ich mir ein wenig zurecht geschustert habe, bis er für mich plausibel und verständlich geworden ist.


Meine Ohren, die so gerne zuhören. Die Vogelgezwitscher genauso lieben, wie das Quaken der Frösche.



Meine kleinen Rangeleien, die ich mir mit meinen Pfunden liefere. Dabei hatte ich sie mir mit so viel Liebe draufgefuttert!

Meine Liebe, die wächst und wächst! Und je öfter ich sie teile, desto größer und unglaublicher wird sie.


Mein Herz, das ackert und ackert, Tagein, Tagaus. Das wird es immer tun, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich zur Ruhe lege und in die Unendlichkeit hinwegdämmere.

0

Hörbuch

Über den Autor

Frettschen
Ich
- eindeutig rot
- freiheitsliebend
- in mir drin schon mal unsicher, beinahe verklemmt
- nach außen der Fels in der Brandung
- die Person, auf die man sich verlassen kann
- auch mal anlehnen, kein Problem
- ein dunkles samtiges Rot also
- richtig viel Farbe - dicke Haufen davon auf der Leinwand
- Struktur
- Kunstschule Zürich
- zahlreiche Ausstellungen in der Region
- flippig - flapsig - bunt in mir drin
- auch mal nachdenklich
- manchmal introvertiert
- stets auf der Suche nach Neuem
- in meinem Bereich versteht sich
- Sternzeichen Löwe
- Querdenker und Rebell
- reiße mir die guten Seiten des Alltags unter die Nägel
- manchmal erwische ich auch die weniger Guten,
doch die schüttele ich hastig ab

ich liebe:
- einsame Orte
- den Wind
- das Geklapper der Taue an den Masten
- ob an Fahnen oder Booten, ist mir egal
- die Ruhe im Wald
- der Schutz eines Baumes - wenn man sich darauf einlässt
- das Eintauchen in die Arbeit an der Staffelei
- wenn`s gelingt
- das sichere und untrügliche Gefühl,
etwas Besonderes entstehen zu lassen
- das Spielen mit unserer Sprache
- gutes Essen
- ein unerwartetes Lächeln
- Musik - alle Richtungen
- am besten schön laut
- Tanzen
- Ausdruck
- Profil
...

Leser-Statistik
61

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Frieden38 Sehr tiefsinnig und wahr. Musik mag ich auch sehr gern.
Vor langer Zeit - Antworten
klawi Superb - ja auf die richtige Perspektive - auch zu sich selbst -kommt es an
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Besser fast, als gar nicht. :)
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Mist, nicht eingelogt ... :D
Vor langer Zeit - Antworten
Heidrun Wow-Wunderschön!

Deine Heidrun
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen 
:)
Vor langer Zeit - Antworten
Gabriella Genial so ein liebevolles -klares Geschenk an dein ICH!
Gabriella
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen Schön, dass es dir gefallen hat :)
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre ein zauberhaftes Geschenk
an dein Ich...:-)))
ganz lieben Gruß
Feedre
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen ein verträumtes Dankeschön von meinem ich ;)
für alles ...
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
39
0
Senden

131271
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung