Gedichte
Nachtgedanken

0
"Nachtgedanken"
Veröffentlicht am 01. Juli 2015, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Kirill Kedrinski - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

1967 in Hamburg geboren, seit 1988 verheiratet, Mutter von 5 Kindern
Nachtgedanken

Nachtgedanken

Wenn man bedenkt, wie endlich das Leben ist, wie schnell immer schneller, wie flach manchmal, wie glücklich, oder unglücklich je nachdem. 

Wenn man bedenkt, was für Fehler man macht, große, oder auch kleine,

vernichtende, oder dumme,

je nachdem. 

Wenn man bedenkt,

wie sehr man fühlt, 

oberflächlich oder tief, sich selbst ausgeliefert,

voller Hingabe, oder gedankenlos,

je nachdem.



Wenn man bedenkt,

wie klein man ist, so klein

und verletzlich, und letztendlich, so vollkommen endlich, so weiß man dennoch nicht,

warum.


0

Hörbuch

Über den Autor

Ninamy67
1967 in Hamburg geboren, seit 1988 verheiratet, Mutter von 5 Kindern

Leser-Statistik
24

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Annabel Hallo Nina, wenn ich daran denke, welche Fehler oder auch Peinlichkeiten mir schon passiert sind, kann ich heute darüber lachen. Man ist sich selbst immer der größte Kritiker. Heute weiß ich aber, dass das meiste nötig war, weil ein Rädchen in das andere gegriffen hat. Alles hatte seinen Sinn. Für mich waren es Lektionen, die mich klüger, nachsichtiger und reifer gemacht haben. Deine Zeilen habe ich sehr gerne gelesen, auch weil sie mich haben nachdenken lassen. Lieben Gruß an dich von Annabel
Vor langer Zeit - Antworten
ImiEvergreen Weiter so
Vor langer Zeit - Antworten
Ninamy67 Ich probiers, ich probiers .. ;)

LG
Nina
Vor langer Zeit - Antworten
ImiEvergreen Hab dich mal abonniert:)
Vor langer Zeit - Antworten
Ninamy67 Ohhh...Dankeschön!!!

LG
Nina
Vor langer Zeit - Antworten
Sternenwunder Es ist wahr das Kontrollverlust im Gefuehl des Ausgeliefertseins als besonderst schmerzhafte ermpfunden werden. Nicht nur der Mensch wird sich dabei seiner Verletzbarkeit bewusst. Mit Recht suchen wir ueber das Alltaegliche hinaus nach Antworten und deshalb sollte Literatur Alle zu Worte kommen lassen. Warum nicht die Endlichkeit, Tod ,Trauer, Depression und psychologische Folter thematisieren? Die Wahl Deiner Thematik gefaellt mir und ehrlichgesagt waehle ich diese Thematik auch fuer meine Texte. Schoenredner gibt es schon genug.
Vor langer Zeit - Antworten
Ninamy67 Ja, das stimmt wohl, es wird viel über die Liebe gesprochen und das dunkle wird oft beiseite gelassen. Aber das ist dennoch die Hälfte unseres Seins. Wir sind nicht immer glücklich und wir enden...mancher früher, andere später.

Vielen Dank für deine starken Worte!

LG
Nina
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre ja warum....
weil das Leben so wundervoll sein kann
und uns manchmal Flügel verleiht...:-)))
tausend liebe Grüße
Feedre
Vor langer Zeit - Antworten
Ninamy67 Ja, das stimmt. Das Leben kann wirklich wundervoll sein. Ich hätte gerne ein paar Flügel!

LG
Nina
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre ..:-)))) ich auch....manchmal..:-)))
sleep well
LgF
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
19
0
Senden

131265
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung