Gedichte
Scherbenglück

0
"Scherbenglück"
Veröffentlicht am 22. Juni 2015, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Soweit ich neben dem Studium Zeit finde, nutze ich diese zum Zeichnen und Schreiben. Ich habe mit dreizehn Jahren mit Kurzgeschichten angefangen und es während der Schulzeit versucht beizubehalten. Mein erstes Buch, "Drachenkampf- Der Anfang einer Legende" musste ich leider wegen meiner Abiturprüfungen abbrechen und es ruht bis heute. Bevor ich mit dem Studium angefangen habe, kamen meine Gedanken allerdings nicht von meinem momentanen Projekt ...
Scherbenglück

Scherbenglück

Scherbenglück

Manchmal fühl ich mich

wie eine Scherbe,

durchsichtig.


War vielleicht ein Glas,

war Teil von etwas Ganzem,

war mal was.


Doch nun lieg ich hier im Dunkeln,

bin gefallen,

bin zersprungen.


Bei Staub und Dreck,

lieg ich unterm Küchentisch,

aus den Augen raus und weg.


Verschwunden, vergessen, ungesucht

und nicht vorhanden.


0

Hörbuch

Über den Autor

Arleescha
Soweit ich neben dem Studium Zeit finde, nutze ich diese zum Zeichnen und Schreiben. Ich habe mit dreizehn Jahren mit Kurzgeschichten angefangen und es während der Schulzeit versucht beizubehalten. Mein erstes Buch, "Drachenkampf- Der Anfang einer Legende" musste ich leider wegen meiner Abiturprüfungen abbrechen und es ruht bis heute. Bevor ich mit dem Studium angefangen habe, kamen meine Gedanken allerdings nicht von meinem momentanen Projekt los, so entstand "Chronik einer zerbrochenen Welt - Erstes Buch: Sturm" an dessen Fertigstellung ich momentan arbeite. Zur Zeit schaffe ich es leider nicht, dieses Projekt weiter zu führen. Ich bitte daher um etwas Geduld und Verständnis.

Leser-Statistik
17

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Koraline Ich mag diese Verse sehr. Sie treffen ein Gefühl, das ich nachempfinden kann.
Das Gefühl, unwichtig zu sein, nicht passend zu sein, nicht beachtet zu werden.
Vor langer Zeit - Antworten
Chaos_Valentin Manchmal glaubt man eine unbedeutsame scherbe zu sein,
doch man muss nur langgenug warten, bis jemand das ganze neu zusammenfügt und feststellt, ein teil fehlt. Er findet die einsame Scherbe unter dem Küchentisch und stellt fest: sie ist das wichtigste vom ganzen.
Chaos_Valentin
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
2
0
Senden

130990
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung