Gedichte
Das Ex-periment - Vater oder Mutter

0
"Leider trauriger Alltag"
Veröffentlicht am 13. Mai 2015, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: frikota - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.
Leider trauriger Alltag

Das Ex-periment - Vater oder Mutter

DAs Ex-Periment

Im Grunde weiß ich es ja schon

ich soll nicht handeln voller Zorn

doch plagen mich fiese Gedanken

die um meinen Ex-Mann ranken


Das Sorgerecht haben wir noch beide

doch ich weiß, wie ich´s ihm zeige

ich stritt darum vor dem Gericht

das Aufenthaltsrecht, das habe ich


Zum Umgang holt er ab die Zwei

da muss er erst an mir vorbei

ich mach mich extra für ihn schön

er soll mich ja nicht leiden sehen


Die Kinder werden manipuliert

bis die Situation völlig eskaliert

was mich am meisten interessiert

ist mein Ex eigentlich neu liiert


Kann ich Umgang nicht verhindern

zieh ich weg mit unsren Kindern

ohne nach seinen Interessen zu fragen

zum Wohl der Kinder wird er ja sagen


Ich weiß, wie ich ihn treffen kann

das fängt erst bei den Kindern an

dann geht es um die liebe Kohle

Unterhalt, den ich mir noch hole


Manchem Vater blutet jetzt das Herz

er fühlt mit meinem Ex den Schmerz

viele Geschiedene werden das verstehn

weil sie, wie ich, nur ihren Vorteil sehn


0

Hörbuch

Über den Autor

Darkjuls
Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.

Leser-Statistik
17

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
derrainer liebe marina ,
kinder als waffe einsetzen um zu verletzen ,,,,,
man hat sich geliebt und nun ist krieg...
aus dem leben , würde ich sagen ,,,, hoffe nicht dein ...

lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
Herbsttag Voll aus dem Leben gegriffen. Genau so macht es meine Ex-Schwiegertochter. Kinder sollten keine Experimentier-Objekte sein.
Traurig aber wahr. Liebe Grüße Herbsttag
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Es kommt mir sehr authentisch vor.
Die Kinder werden im Scheidungskrieg zu Prestigeobjekten, Siegestrophäen … Mir kommt der Kaukasische Kreidekreis in den Sinn … wie traurig!
Man sollte sich – trotz aller Verletztheit - bemühen, das Problem auf zivilisierte Weise zu lösen, im Sinne der Kinder.
Ich will keine Steine werfen, wer weiß schon … Dennoch - ein wenig Selbstkritik sollte man allgemein nicht völlig abweisen.
Das alles ist jetzt selbstverständlich nur auf das LyrIch in deinem Gedicht bezogen, was sonst ...

LG fleur

Vor langer Zeit - Antworten
Tusitala Kinder werden zerrieben zwischen den Mühlsteinen der Emotionen.
Leider Alltag. Einfühlsam abgebildet.
LG Tusitala
Vor langer Zeit - Antworten
Tusitala Kinder werden zerrieben zwischen den Mühlsteinen der Emotionen.
Leider Alltag. Einfühlsam abgebildet.
LG Tusitala
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Emotionsgeladene Zeilen ... Handlungen werden nicht mehr rational bestimmt, nur noch vom Gefühl. Das eigene subjektive Wohlbefinden wird irrtümlich auch als Wohlbefinden der Kinder gewertet. Bittere Realität.
Dein Gedicht gefällt mir, liebe Marina!
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
AngiePfeiffer Leider nur zu wahr. Ach könnten wir doch einfach vernünftig und emotionslos miteinander umgehen.
LG
Angie
Vor langer Zeit - Antworten
abschuetze Kommt mir bekannt vor. Meine Eltern haben sich scheiden lassen, da war ich 18 und die Älteste von uns KIndern. Wenn ich an die Schlammschlacht zurück denke .... ich wünsche es niemanden.
... und doch ist es schon fast an der Tagesordnung... :(

LG von ANtje
Vor langer Zeit - Antworten
GertraudW 
Sehr beeindruckend und irgendwie voller Frust
und auch Zorn geschrieben ... die armen Kinder ...
Liebe Grüße in den Abend
Gertraud
Vor langer Zeit - Antworten
mohan1948 Die Leidtragenden sind die Kinder - die tun mir am meisten leid.
Liebe Grüße
Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
10
0
Senden

129286
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung