Liebesgedichte
Hauthunger

0
"Hunger tut weh"
Veröffentlicht am 18. April 2015, 4 Seiten
Kategorie Liebesgedichte
© Umschlag Bildmaterial: meins
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Zeit ist Veränderung Warte auf mich irgendwo zwischen Realität und dem Ort, von dem wir immer geträumt haben. Denn du bist das Meer und ich der Regen, in all' den Tropfen, die dich nähren, verweilt das Heil und auch der Segen. Jeder Tropfen zeigt Gefühle, stilles Wasser du oft bist, nimmst mich auf in deiner Seele, weil uns're Sehnsucht endlos ist
Hunger tut weh

Hauthunger



Hauthunger Ein Windhauch durch das Zimmer streift, so liebevoll und sacht, er spielt ganz leis mit meinem Haar, und küsst mich in der Nacht. Er streichelt zärtlich mein Gesicht, hüllt mich in Sehnsucht ein, der kühle Atem fröstelt mich, sein Blick ist Mondenschein. Seine Hände sind nur Träume, berühren mich in Zärtlichkeit, mein Mund, er lechzt nach wilden Küssen, in nächtlicher Hauthungerzeit.

Mich durstet es auf weichen Laken, mein Hunger in die Stille schreit, das Gefühl, das Liebe heißt, ist nur trügerische Wirklichkeit. Der kühle Hauch mein Bett zerwühlt,

berührt in sehnsuchtsvoller Duldsamkeit, mein Haar, den Mund, den Körper, in nächtlicher Hauthungerzeit.


Er küsst mich stets zur guten Nacht, der Hauch, der durch das Zimmer streift, er hüllt mein Ich in Träume ein, der Atem, der nach meiner Liebe greift. Schweigend er sich niederlegt, als Hauch auf meinen Leib, deckt mich mit sanfter Kühle zu, in nächtlicher Hauthungerzeit.

0

Hörbuch

Über den Autor

szirra
Zeit ist Veränderung

Warte auf mich irgendwo zwischen Realität und dem Ort, von dem wir immer geträumt haben.

Denn du bist das Meer
und ich der Regen,
in all' den Tropfen, die dich nähren,
verweilt das Heil und auch der Segen.

Jeder Tropfen zeigt Gefühle,
stilles Wasser du oft bist,
nimmst mich auf in deiner Seele,
weil uns're Sehnsucht endlos ist

Leser-Statistik
417

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Trollmops Hauthunger ... welch tolle Wortfindung. Das Ganze dann noch in sanfte Zeilen gepackt und weggeträumt. Sehr schön ...

Gruß Det
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Sehnsuchtsvolle Zeilen mit Gefühl geschrieben ...
LG
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
niki013 
einfach schön zu lesen ,,,
und doch musste ich schmunzeln, klasse verwortet

lieben Gruss aus Wien
dieNiki
Vor langer Zeit - Antworten
derrainer so habe ich den hunger noch nicht bewußt erlebt ...
lieben gruß rainer

danke für den kommi .
Vor langer Zeit - Antworten
erato 
Hauthunger ist kein Seeligsüßer,
noch nicht einmal ein Lückenbüßer,
denn den Windhauch zu genießen,
ist zu wenig, wird verdrießen.
Greif dir´nen Schatz nun unverdrossen,
halt ihn im Herzen eingeschlossen..... :-)))

Klasse "Hungerzeilen" von DIR.

HERZlichst Thomas


Vor langer Zeit - Antworten
Boris Schöne Zeilen

LG Jürgen
Vor langer Zeit - Antworten
Dilettant Hauthunger - ein neuer Begriff toll in Worte gefasst.
LG
D.
Vor langer Zeit - Antworten
Bleistift 
"Hauthunger..."
... ist wirklich gut...
Ich bin zwar nicht der große Gedichte-Fan,
aber dieses hier trifft perfekt das Gefühl der Zeit
und deshalb auch gern von mir gelesen... ...smile*
LG Louis :-)
Vor langer Zeit - Antworten
AutorNom Was für Worte: Hauthungerzeit! Da muss man erstmal darauf kommen!
Schönes Gedicht!
LG
Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
mohan1948 Voller Gefühl und Sehnsucht - bin begeistert - sehr gerne gelesen
liebe Grüße
Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
14
0
Senden

128405
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung