Kurzgeschichte
Der Kapitän

0
"Der Kapitän"
Veröffentlicht am 14. April 2007, 2 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Geboren 1984, mit 16 erste Schreibversuche mit Songtexten. Mieser Schüler, erst nach der Lehre aufgewacht. Mittlerweile Student der Kultur- und Geschichtswissenschaften und der Pädagogik- und Erziehungswissenschaften. Sehr nachdenklicher Mensch, der sich zu oft in sich selbst vergräbt. Charakter: neurotisch, morbid, chaotisch, pessimistisch, ambivalent, inkohärent, altruistisch, manchmal egozentrisch, aber auch einfühlsam, geduldig, lustig. Ich ...
Der Kapitän

Der Kapitän

Der Seemann verdiente in seinen jungen Jahren als Fischer sein Geld. Er fuhr gern zur See. Auch, weil er eine gute Mannschaft an Bord hatte. Der Kapitän konnte sich immer auf seine Mannschaft verlassen, da sie ihm mit Respekt und Bewunderung begegneten. Denn er lenkte sein Schiff immer sicher durch Stürme und gefährliche Brandung.
Die Mannschaft war stark von Kraft gestählt und etwa in gleichem Alter wie der Kapitän.
So fuhren sie Tag für Tag und Jahr für Jahr, und viele Fische zappelten in ihren Netzen. Doch eines Tages kam der Tod und nahm den Steuermann, den besten Freund des Kapitäns. Doch so ist der Lauf des Lebens, und der Kapitän fuhr weiter zur See ohne lange zu trauern.
Er fuhr weiter, mit seiner Mannschaft, ohne den Steuermann zu ersetzen.
Nach und nach starb auch der Rest der Mannschaft, und der Kapitän ersetzte keinen von ihnen. So zogen die Jahre in das Land und die Mannschaft wurde kleiner und kleiner, bis keiner mehr da war.
Der Kapitän wurde alt, doch fuhr er immer noch zur See. Allein. Er meisterte immer noch jeden Sturm und die gefährliche Brandung.
Und manchmal, bei klarem Firmament, blickte er wehmütig zu den Sternen und wünschte sich nichts sehnlicher, als bei seiner Mannschaft zu sein.
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_12545.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_12546.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Mondnebel
Geboren 1984, mit 16 erste Schreibversuche mit Songtexten. Mieser Schüler, erst nach der Lehre aufgewacht. Mittlerweile Student der Kultur- und Geschichtswissenschaften und der Pädagogik- und Erziehungswissenschaften. Sehr nachdenklicher Mensch, der sich zu oft in sich selbst vergräbt. Charakter: neurotisch, morbid, chaotisch, pessimistisch, ambivalent, inkohärent, altruistisch, manchmal egozentrisch, aber auch einfühlsam, geduldig, lustig. Ich ersehe es als Pflicht, in Ehrenämtern anderen Menschen zu helfen. Meine Ehrenämter konzentrieren sich auf Kinder- und Jugendarbeit. Neben dem Studium bin ich eine absolute Leseratte, wenn ich mal von Fachliteratur loskomme, dazu wird viel Sport getrieben(Fußball, joggen, schwimmen( es geht nichts über morgens durch die Kälte zu laufen)), Mittelalter und Schaukampf, Live- Rollenspiele a la DSA. Ich bin ein absoluter Filmfreak und kann nicht wenige komplett mitsprechen. Ich habe großen Hang zur Dramatik und zur "Schwarzen Romantik" wie in Vampirfilmen(nein, nicht die Biss- Reihe) oder eben wie bei Donnie Darko.
Wer mehr wissen will darf mich anschreiben, ich beantworte auch persönliche Fragen.

Leser-Statistik
268

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Boris die Idee - ist nicht schlecht, aber zu schnell abgehandelt

LG Boris
Vor langer Zeit - Antworten
Dragonfly *deleted* Die Wertung - Du wolltest eine Stellungsnahme zu meiner Wertung: hier ist Sie.
Die Story ist zwar an sich von der Idee her nicht schlecht, aber im Grunde dümpelt Sie dahin wie der Kahn des Kaptitäns. Es entsteht kein Konflikt! der Kapitän nimmt einfach den Tod seiner Männer melancholisch dahin, und schippert weiter, egal was da kommt.
Stur könnte man das nennen.
Aber auch langweilig.
Der Zentrale Aussagesatz am Schluss, das der Kapitän sich zu seiner Mannschaft wünscht, also sich selbst den Tod, ist eigentlich zu unspektakulär für so ein Thema. Es sollte von Ehre erzählen, dem rauhen Leben an Bord, und der Kameradschaft, die unter den Männern eine Gemeinschaft für das Leben gefestigt hat.
Das alles kommt hier total zu kurz.
Du wolltest eine Ehrlich Ansicht, hier ist eine.
Eigentlich hätte ich drei Punkte geben wollen, aber ich besann mich eines besseren, und da ich keinen Kommentar abgab, wählte ich vier.
Okay?
Vor langer Zeit - Antworten
Mondnebel Re: Re: Re: die -
Zitat: (Original von Rajymbek am 11.12.2008 - 14:44 Uhr)
Zitat: (Original von Mondnebel am 11.12.2008 - 12:28 Uhr)
Zitat: (Original von Rajymbek am 11.12.2008 - 07:49 Uhr) Einschläge kommen immer näher, mein Freund.

LG Roland



Je älter man wird, desto mehr Freunde gehen den Weg ins Licht. Das meinte ich damit. Und deshalb hazt mir deine geschichte auch gefallen.

LG Roland
Hä, Roland, so ganz versteh ich deinen Kommentar jetzt nicht. Welche Einschläge??
Ich schätze mal, das sollte eine positive Kritik sein??
Lg
Sascha


Achso, so meinst du. Alles klar, danke.
Lg
Sascha
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Re: die -
Zitat: (Original von Mondnebel am 11.12.2008 - 12:28 Uhr)
Zitat: (Original von Rajymbek am 11.12.2008 - 07:49 Uhr) Einschläge kommen immer näher, mein Freund.

LG Roland



Je älter man wird, desto mehr Freunde gehen den Weg ins Licht. Das meinte ich damit. Und deshalb hazt mir deine geschichte auch gefallen.

LG Roland
Hä, Roland, so ganz versteh ich deinen Kommentar jetzt nicht. Welche Einschläge??
Ich schätze mal, das sollte eine positive Kritik sein??
Lg
Sascha
Vor langer Zeit - Antworten
Mondnebel Re: die -
Zitat: (Original von Rajymbek am 11.12.2008 - 07:49 Uhr) Einschläge kommen immer näher, mein Freund.

LG Roland


Hä, Roland, so ganz versteh ich deinen Kommentar jetzt nicht. Welche Einschläge??
Ich schätze mal, das sollte eine positive Kritik sein??
Lg
Sascha
Vor langer Zeit - Antworten
Mondnebel Re: hi -
Zitat: (Original von Nera200 am 10.12.2008 - 19:40 Uhr) deine kurzgeschichte gefällt mir wirklich gut hast du gut geschrieben


Danke Nera, freut mich, wenn sie dir gefallen hat.
Lg
Mondnebel
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek die - Einschläge kommen immer näher, mein Freund.

LG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Nera200 hi - deine kurzgeschichte gefällt mir wirklich gut hast du gut geschrieben
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
8
0
Senden

1250
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung