Gedichte
Abschied von einem Freund

0
"Abschied von einem Freund"
Veröffentlicht am 04. Januar 2015, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Gunnar Assmy - Fotolia.com
http://www.mystorys.de
Abschied von einem Freund

Abschied von einem Freund

Für Günter Nun bist du fort, gegangen in das Schweigen wo keiner jemals kam zurück. jedoch ich glaub', es schluchzten Geigen und Engel trugen dich ein Stück.  Es kamen Wesen dir entgegen die du geliebt auf Erden hier als wär't ihr nie getrennt gewesen Sie boten ein Willkommen dir. Wir , die hier drunten weiter weilen sind traurig, dass du gingst dahin. Verzeih mir deshalb diese Zeilen es ist ein wenig Wehmut drin.  So leb' denn wohl, ich wünsch' dir

Frieden, du warst uns stets der beste Freund. Ich zünd 'ne Kerze an hienieden. Hab Tränen nun genug geweint. Brigitte Homann 3.1.2015

Titel

Schreib mir was!

0

Hörbuch

Über den Autor

Brigitte

Leser-Statistik
34

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
FSBlaireau Ich glaube es hätte meinem Dad gut gefallen, er liebte solche Zeilen. Dennoch glaube ich das Menschen die wir wirklich lieben, uns nie verlassen. Vertrauen über den Tod hinaus!!! Heute muss ich sagen: "Ich musste es lernen, kann es heute aber auch!" Trauerdachs
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Ich wusste es lieber Dachs, dass dir und auch deinem Vater dieses Gedicht gefallen würde. Liebe Grüße zu dir Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Zu 100% Brigittchen :-)
Vor langer Zeit - Antworten
MerleSchreiber Das sind wirklich wunderbar verfasste Zeilen mit ganz viel Gefühl für Deinen Freund, liebe Brigitte. Die Trauer ist wie eine dunkle Wegstrecke, bei der es keine Abkürzung gibt, man muss sie zu Ende gehen, solange sie nun mal dauert, um wieder ans Licht zu kommen.
Ich drück` Dich, Brigitte!
Merle
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Du hast recht liebe Merle. Im Moment muss ich die Strecke doppelt gehen, da auch vor 3 Wochen noch eine liebe Freundin von mir gestorben ist. Das zieht doch ganz schön runter.
Aber ich danke dir du Liebe für deinen Drücker. Der tut jetzt gut.
Ganz liebe Grüße an dich Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
pepe50 Sterben ist für die nahestehenden Hinterbliebenen zumeist eine traurige Angelegenheit. Aber man kann sich evtl. damit trösten, dass es für die Betroffenen selbst, eine Erlösung war, weil der Tod meistens das Ende eines Leid bedeutet.
Sehr nüchterne Worte .. ich weiß, liebe Brigitte, aber vielleicht trösten sie dich - sie sollen es zumindest - aber ich sehe keinen Grund, warum Du um Verzeihung bittest, für diese emotionalen Zeilen.- LG Fred
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Ich weiß, was du damit sagen willst. doch er war noch zu jung und ist kurz vor seinem Tod noch Großvater geworden. Er hatte sich so gewünscht, dass Kind noch aufwachsen zusehen. Er hat so sehr gegen seine Krankheit angekämpft und wir seine Freunde haben ihm Mut zugesprochen. Er wollte leben. Aber danke, dass du es gelesen hast. Ich weiss, das du so etwas nicht so gerne liest. LG Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
niki013 wie gut ich Dich verstehen kann Brigitte
vor kurzem selbst erlebt ,, unendlich traurig
lieben Gruss dieNiki
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Dann weißt du ja, wie einem zumute ist. Ich danke dir ganz herzlich für deine Worte liebe Niki mit lieben grüßen Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Liebste Brigitte,
du hast ganz wunderbare Worte für den mir unbekannten Freund gefunden, sie fließen so tröstlich dahin, wo wir alle einst hingehen werden ...
Liebe Grüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
20
0
Senden

123758
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung