Gedichte
Menschlichkeit

0
"Menschlichkeit"
Veröffentlicht am 31. Oktober 2008, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu ...
Menschlichkeit

Menschlichkeit

Beschreibung

Lieben wir nur noch die Person, die wir vor uns im Spiegel sehen ?

Menschlichkeit

Der Mensch im großen Weltgetriebe,
ohne Kontakt und ohne Liebe,
möchte ein paar Worte sagen,
oder auch nur etwas fragen.

Doch sein Gegenüber geht vorbei,
ihm ist der Mitmensch einerlei,
hat für Diesen einfach keine Zeit,
vergessen hat er Menschlichkeit.

Er will den Andern nicht versteh´n,
will nur seine eignen Wege geh´n,
zum "Nettsein" ist er nicht bereit,
es fehlt ihm dafür Heiterkeit.

Selten nur sagt er ein liebes Wort,
zieht sich zurück, geht einfach fort,
verschanzt sich hinter den Gefühlen,
streckt nur den Kopf hervor, den kühlen.

Besser wär´s, dies zu beenden,
sich dem Andern zuzuwenden,
mit ihm Dialoge führen
und sich trennen von Allüren.

Nächstenliebe steckt in jeder Brust,
sie geben, bedeutet nicht Verlust,
im Gegenteil, sie bringt Gewinn,
verleiht dem Leben seinen Sinn.


Horst Rehmann
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_12151-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_12151-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_48961.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_48962.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Rehmann
Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu schreiben und Ölbilder zu malen. Mein Buch, erschienen im August 2008 mit dem Titel - wechselhaft heiter bis wolkig - 302 Seiten, vollgepackt mit humorvollen Geschichten, Gedichten und Aphorismen, aber auch mit nachdenklichen Beiträgen, ist bereits im Handel. Im Juli 2009 ist mein Buch * 222 Gedichte * , 294 Seiten, auf den Markt gekommen und am 22. Mai 2013 habe ich mein neues Buch *DIES & DAS* mit 456 Seiten, voller Gedichte, in den Handel gegeben. Alle drei Bücher sind auch als eBook´s im Handel. Schon im September 2007 habe ich mein Buch * 61 x herzhaft gelacht und 14 x scharf nachgedacht * veröffentlicht. Meine neueste Veröffentlichung \\\"Das Küken namens Peip\\\" Malbuch mit Versen, 30 Seiten, für Kinder ab 3 Jahren - für Euro 4,80 zu erwerben. Versandkosten Euro 0,90 - Meine Homepage sagt Dir mehr, www.rehmann-horst.de und rehmann-horst.jimdo.com - oder bestell Dir ein Buch unter: rehmann.horst@t-online.de

Leser-Statistik
1.933

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Traum71 Nur ein paar Worte diesmal dazu: "FANTASTISCH und einfach so WAHR"

LG, Traum71
Vor langer Zeit - Antworten
Larath Ein wahnsinnig schönes und wahrhaftiges Gedicht!!!
Vor langer Zeit - Antworten
Sealord Gut formuliert!
Gruß Uwe
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Danke Uwe !!!
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Wahre Worte... -
Zitat: (Original von FrozenHeart am 12.05.2012 - 19:30 Uhr) Wenn man mal genauer darüber nachdenkt, wird einem schon bewusst, dass Sozialverhalten und Nächstenliebe in unserer Gesellschaft wirklich zu wünschen übrig lassen...
Und dass, wo Geselligkeit mit einer der Gründe war, weshalb es die Menschheit soweit gebracht hat (mal rein wissenschaftlich betrachtet). Ohne seine Gruppe/Herde/Rudel/wie man es auch nennen möchte wäre das Individuum in der fernen Vergangenheit schutzlos gewesen und hätte sich - klauenlos, reißzahnlos und nackt wie er war - nicht gegen die Fressfeinde durchsetzen können.
Tja... soviel zu dem Thema... oder um es mal mit den Worten der Wise Guys auszudrücken: " Ich merke, dass ich mit vielen plötzlich besser versteh', seit ich sie jetzt gar ncht mehr persönlich seh"

LG
FrozenHeart

Leider, leider sehen die meisten Leute nur sich selbst - Egoismus ist ihr bester Freund !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
FrozenHeart Wahre Worte... - Wenn man mal genauer darüber nachdenkt, wird einem schon bewusst, dass Sozialverhalten und Nächstenliebe in unserer Gesellschaft wirklich zu wünschen übrig lassen...
Und dass, wo Geselligkeit mit einer der Gründe war, weshalb es die Menschheit soweit gebracht hat (mal rein wissenschaftlich betrachtet). Ohne seine Gruppe/Herde/Rudel/wie man es auch nennen möchte wäre das Individuum in der fernen Vergangenheit schutzlos gewesen und hätte sich - klauenlos, reißzahnlos und nackt wie er war - nicht gegen die Fressfeinde durchsetzen können.
Tja... soviel zu dem Thema... oder um es mal mit den Worten der Wise Guys auszudrücken: " Ich merke, dass ich mit vielen plötzlich besser versteh', seit ich sie jetzt gar ncht mehr persönlich seh"

LG
FrozenHeart
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von mukk am 11.05.2012 - 19:12 Uhr) ... so ist es, lieber Horst. Ich habe aber bemerkt und probiere es immer wieder aus .... wenn man selbst den ersten Schritt macht, ein Lächeln aussendet, ein nettes Wort an jemanden richtet,... so kommt fast immer etwas zurück. Nur wenige bleiben stur und finster...
Liebe Grüße
Ingrid

Muss ich Dir zustimmen, allerdings nur bei denen, die in unserem Altrer sind, bei der Jugend stößt man meist auf Ablehnung oder dumme Antworten !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
mukk  ... so ist es, lieber Horst. Ich habe aber bemerkt und probiere es immer wieder aus .... wenn man selbst den ersten Schritt macht, ein Lächeln aussendet, ein nettes Wort an jemanden richtet,... so kommt fast immer etwas zurück. Nur wenige bleiben stur und finster...
Liebe Grüße
Ingrid
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: aufrüttelnd geschrieben -
Zitat: (Original von Darkjuls am 11.05.2012 - 16:11 Uhr) Hallo an Dich,

der Vers mahnt an und rüttelt auf, so soll es sein. Hier erreichen Deine Worte viele Menschen. Ob sie fruchten, wir hoffen es.

Lg Marina


Leider, leider, fruchten sie nur noch selten !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Darkjuls aufrüttelnd geschrieben - Hallo an Dich,

der Vers mahnt an und rüttelt auf, so soll es sein. Hier erreichen Deine Worte viele Menschen. Ob sie fruchten, wir hoffen es.

Lg Marina

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
69
0
Senden

12151
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung