Humor & Satire
Walpurgisnacht ?

0
"Und was ist mit Halloween?"
Veröffentlicht am 10. Oktober 2014, 12 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: olly - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten. Hoffentlich glückt es. Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren. Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert. Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.
Und was ist mit Halloween?

Walpurgisnacht ?

Einleitung

Die Hexe Fuchsia will zur Walpurgisnacht groß raus kommen, natürlich Medien wirksam!

Und was ist mit Halloween?

(aus aktuellem Anlass rechtzeitig neu eingestellt am 30.04.2021)


Ich frage mich, wie sehr unsere Mediengesellschaft uns alle verdirbt.



Copyright: G.v.Tetzeli

Cover: Dank an Pixabay

Montage und Fotos: Monika Heisig

www.welpenweste.de

"Mann, mach doch nicht so ein Brimborium", meinte der schwarze Kater Old Spice. Fuchsia, die energische Hexe, war intensiv dabei sich aufzustylen.

„Hör mit dem Nörgeln auf, Spicy“, wies sie ihn zurecht.

„Du weißt, wie wichtig das Event für mich ist. Außerdem bin ich noch in der Jury. Da stehe ich sozusagen im Rampenlicht. Das Ganze wird überall auf der Welt übertragen. Ein Mega-Ereignis!"

Old Spice zog einen Flunsch und leckte sich die Pfote.

"Überzogener Show Scheißdreck, das ist es", keifte er.

Während Fuchsia noch die größte Nasenwarze polierte, zischte sie den Kater an.

"Meinst du, das hätten wir nicht gemerkt? Wir haben ein ganz neues Projekt auf die Beine gestellt. Es soll wieder an die alten Gepflogenheiten anknüpfen. Also praktisch nach dem Motto "back to the roots."

Spice blieb skeptisch.

"Und wie soll das aussehen?"

"Na ja", fuchtelte Fuchsia mit der Spinne Eusebia herum, bis sie endlich Eusebia mit dem Spinnenfaden am Kragen befestigt hatte.

"So, wie früher halt. Riesiges echtes, brennendes Feuer. Du weißt schon, so richtig aufgetürmt. Dann die Showeinlagen, wenn die Stunt-Hexen mit den Besen über das Feuer fliegen. Wir haben ihnen Miniröcke verpasst und die Titten aufmauern lassen. Es soll ja nach was aussehen. Die Einschaltquoten

fordern so was.

Für die Choreographie haben wir Zabata, du weißt schon, den jüngeren Halbbruders des Teufels gewinnen können. Auch haben wir beschlossen die Life-Übertragung wieder vom Blocksberg selbst durchzuführen. Das mit dem Austragungsort Philippinen kam nicht so gut an. Palmen passen einfach nicht so gut dazu. Und ... ..."

"Halt, halt", unterbrach Old Spice.

"Findest du nicht, dass die Walpurgisnacht doch ein wenig zu kommerziell ausgelutscht wird?" "I wo, wir haben uns an eine Werbeagentur gewendet. Die sagte, dass ein solches Mega-Event einfach seine Vorbereitungszeit bedürfe. Da ist ein halbes Jahr so gut, wie nichts. Und

dann noch die ganzen Proben, ach“, sie strich sich über ihr Schwarzblau schimmerndes Fetzenkleid.

„Schick nicht?“

„Klasse“, meinte Old Spice gelangweilt und spielte mit einer Maus. „Beim Belzebub, verderbe mir die Vorfreude nicht! Und weißt du wer in der Jury noch ist?" Spicy gähnte.

"Du wirst es nicht erraten. Es ist der Zauberer Salamoni. Der hat schon 20.000 „dammed“ und „pfui Teufel“ Klicks im Zaubernet. Außerdem hat er schon mehrere Hexenbücher verfasst. Da sind echte Klassiker darunter. Zauberei und Laserlichtmanipulation, dann für weniger gebildete Wald- und Wiesen Hexen das Standardwerk: Strom,

Fernsehübertragung und Massenwirkung durch Magie. Völlig neue Zaubersprüche!" "Und wie kommst du zu der Ehre? Ich meine, was hast du denn in der Jury zu suchen?"

"Sie brauchen für die Zauberer, weil die bei der Show am Blocksberg natürlich nicht geladen sind, etwas geiles!"

Sie stopselte an ihrem blond-grauen Strohhaar herum. Der Kater spielte an seinen Krallen und lenkte sich wieder mit der Maus ab. "Wirklich? Du?"

"Ich bin eben Telegen! Am 30.April, steigt die Supershow. Das wird der Burner, kann ich dir sagen!" "Ja sicher, wenn nicht das ganze Hexenfeuer in Rauch aufgeht", maulte Old Spice.


"Wie wäre es, wenn du Dich erst einmal Halloween widmest. Du weißt, Fuchsia, da hast du extrem viele Auftritte, ahem, ich meine Ausritte." "Gekochte Lavagrütze! Das habe ich völlig vergessen. Man wird ja hier ganz kirre mit dem Medienrummel. Das ist doch schon Ende nächsten Oktober! Da muss ich doch dringend noch mit Vampiri quasseln, die Friedhöfe mit Grusel schmücken, usw. Mit ihm kann ich vielleicht ja auch was aufziehen."

"Wie wär es mit einem blutroten Teppich für Dich, ich meine für die Foto- und Vampigrafen? Vielleicht ein blutrünstiges Selfie"

Old Spice kicherte, so dass die Maus entkam. "Du bist einfach kopflos", stellte der Kater

fest. "Gut, gut so, das ist sowieso zu Halloween gefragt." "Irgendetwas macht ihr falsch, du und deine Hexenbagage. Rein Umsatz-technisch habt ihr gegen Halloween total verloren. Die Zubehörindustrie boomt bei Halloween. Mit Kürbissen, Reißzähnen, Blutgerichten, Pflöcken, Kerzen, Masken, usw. Bei der Walpurgisnacht könnt ihr allenfalls ein paar Reisigbesen verhöckern."

"Die Walpurgisnacht ist noch lange nicht out, nicht ausgestorben", blitzte sie den Kater an.

"Wir haben sogar einen gewissen Pilgerboom zu verzeichnen, so wie der widerliche Jacobs-Weg. Tausende besuchen den Blocksberg.

Praktisch der point of interest.

Und wir werden sogar ein Quiz ins Leben rufen."

"Mit saublöden Fragen?"

"Iwo, höchst wissenschaftlich. Ab welcher Besenlänge ein Besen flügfähig ist und ähnliches."

"Wohl habt ihr Einen an der Klatsche! Und bei Dir in der Jury erst recht!"

Da packte die Hexe Fuchsia die Wut und verwandelte Old Spice in einen kleinen Dinosaurier. "Jetzt hast du es. Bis zur Walpurgisnacht bleibst du ein kleiner Dinosaurier. Dann weißt du wenigstens, was ausgestorben heißt!!"


Old Dino-Spice bleckte die Zähne und grölte:

"Ich brauche Blut!"

Fuchsia bleckte die Zähne:

"Walpurgisnacht ist in und Halloween kann später immer noch kommen, basta!"


"Du hättest mir wenigstens noch Flügel zaubern können, damit ich mitmachen kann."

0

Hörbuch

Über den Autor

welpenweste
Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten.
Hoffentlich glückt es.
Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren.
Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert.

Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.

Leser-Statistik
45

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Friedemann 
Hallo Günter,
ein sehr amüsanter und äußerst phantasiereicher Ausflug in die Welt der Hexen. Vielleicht auch der Letzte, bevor Hexen aufgrund des CO2-Ausstoßes nicht mehr verbrannt werden dürfen.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vor einem Monat - Antworten
erato 
Lieber Günter,
Du bist und bleibst ein wundervoller Erzähler /
Darsteller und Schreiber.... konnte mir ein breites
Schmunzeln bei der Lektüre nicht verkneifen.
Mit HERZlichen Grüßen
Thomas
Vor einem Monat - Antworten
Herbsttag 1000 "damned" und "Pfui Teufel" Klicks für diese Geschichte, um mal mit "Spicy" zu sprechen... :-)) Ira
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Hach, ist das ein netter Kommentar! Ganz herzlichen Dank!
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Herbsttag Sehr gerne. Danke für die Münzen. Ira
Vor langer Zeit - Antworten
CHM3663 Das ist wieder einmal eine herrlich humorvoll geschriebene Geschichte, bei der das breite Grinsen vom Anfang bis zum Ende nicht aufhört! ;-)
Aber gleichzeitig ist es auch eine geniale Satire, weil man das Gefühl nicht loswird, dass so einige Vertreter unserer heutigen, durchgeknallten Medien- und Werbewelt das gar nicht lustig finden, sondern mit absolutem Einsatz und mit tiefer Überzeugung umsetzen würden...
Toll gemacht!
Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße,
Chrissie
Vor langer Zeit - Antworten
mohan1948 wieder gerne gelesen
herzlichst
Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
Coyote Das Gähnen des Katers, war pure Weisheit! ;)
Vor langer Zeit - Antworten
GertraudW 
Hab`s gerne nochmal schmunzelnd gelesen lieber Günter.
Wobei mich heute der Name "Old Spice" an ein greislig riechendes
Rasierwasser erinnert, das es bereits seit 75 Jahren immer noch gibt.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Gertraud
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Habe ich früher selber verwendet. Und der Name ist genau aus diesem Grunde so aufgegriffen worden. Herzlichen Dank jedenfalls für die Lesertreue!
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
31
0
Senden

119565
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung