Humor & Satire
Happy Birthday

0
"Altern will gelernt sein"
Veröffentlicht am 01. Juni 2014, 12 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten. Hoffentlich glückt es. Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren. Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert. Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.
Altern will gelernt sein

Happy Birthday

Happy Birthday

Ich bedanke mich bei Freunden und Autoren, die mir zu meinem Geburtstag (01.06.) Glückwünsche gespendet haben, bzw. spenden.. Aber es ist nicht alles so positiv, wie es scheint, wenn man älter wird.


Ein humorvolles Selbstportrait, das nicht ganz ernst gemeint ist und wegen Aktualität neu eingestellt wurde, sowie Ergänzungen beinhaltet. (31.05.2020)


Copyright: G.v. Tetzeli (welpenweste)

Cover: Monika Heisig

www.welpenweste.de

Happy Birthday

Ich wache auf und bin ... enorm viel älter geworden. Das Alter muss doch irgendwie aufzuhalten sein! Ich bin im Bad. Oje! Aus blonder Haarfarbe wurde ein dezent teuer aussehendes Silber.

Als ich vor kurzem einen Teenie begegnete, wurde mir versichert, dass die Haarfarbe schon ok sei, Friedhofs blond halt. Was ist mit den Falten? Ackerfurchen durchpflügen die entgleisten Gesichtszüge. Früher, als ich aus der Badewanne stieg und deprimiert war, da sah ich an mir herunter und bemitleidete mich. "Du bist der einzige, der noch an mir hängt." Heutzutage ist das schon nicht mehr möglich,

weil ein Bierbauch, also eine Brauereitonne die Sicht verhagelt.

Alt wird man erst, so rede ich mir ein, wenn die Kerzen auf der Torte teurer sind als die Torte selbst. Praktisch ein Fackelzug. Na ja, vielleicht kann ich Mengenrabatt geltend machen. Sie wissen schon, kennen das? Der Stau am mittleren Ring? Die Hände beginnen zu runzeln, Altersflecken habe ich auch schon mehr, als zwei entdeckt. Auf den Spruch: "Im Alter kriecht die Schönheit nach innen" kann ich verzichten. Sauer macht er mich.

Ich nehme eine Pille aus meinem Medikamentensammelsurium. Sie wirkt, macht jung, ist gesund und stärkt alles, was man so

will. So verspricht es zumindest die Verpackung. Man stelle sich vor, ich hätte diese Wunderpillen nicht. Nun, an meinem Geburtstag, beschließe ich, dass sich Einiges ändern muss.

Zuerst einmal muss am Teint gearbeitet werden. So blass, wie im Augenblick, kann ich die bläulich durchscheinenden Adern zählen. Das Alles muss braun werden. Ab ins Sonnenstudio.

Bei der Begrüßung werde ich taxiert. Ich komme mir vor, als würde ich eine Asphaltdeko bestellen. Ich entspanne auf der Bank. Münzmallorka sorgt für Steckdosen-Bräune. Nach getaner Arbeit, ab ins Fitnessstudio. Die Figur in Form bringen. Ich

bin mit T-Shirt, dem unvermeidbaren großen Handtuch und Trainingshose bewaffnet. Zur besseren Belüftung habe ich mich für Flip-Flops, also Zehen-Tangas entschieden. Ein Galeereneinpeitscher schaut sehr skeptisch. „Ich brauche keine Turnschuhe, ich möchte nur ein paar Gewichte ausprobieren“, sage ich.

„Das wird so nichts“, meint er. „Wir brauchen ein längeres, für sie zugeschnittenes Programm. Da waren doch ein paar Pizzas zu viel beteiligt, meinen sie nicht auch?“

„Meine Mafiatorten lass ich mir nicht nehmen, basta!“

Ich erspare ihnen den Rest. Was dieser Trainer an Folterwerkzeugen, an Quälereien aufzählte, lässt Attila mit seinen

Halsabschneidern, wie ein Kinderfaschingsclown erscheinen. Nachdem ich kein Masochist bin, war der Ausflug in Richtung Sportlerirrsinn abrupt beendet. Vielleicht versuche ich es mit einer Diät?

Ich erkundige mich. Ganz neue Köstlichkeiten entdecke ich. Die Kohlsuppendiät, die Ananas-Diät und Bandwurmdiät. Doch hoppla, ich entdecke die Bierdiät. Das ist für mich sofort die erfolgversprechendste.

Leider gilt dabei nicht nur friss die Hälfte, sondern friss die Hälfte von der Hälfte. Außerdem tyrannisiert sie mit entsprechenden Beilagen, wie Salat, also perversem Hasenfutter. Hingegen sind Beilagen mit Fettanteil und Kohlenhydraten tabu. Dafür darf

man Bier trinken. Der Öffner, also das Junggesellenbesteck kommt noch immer zum Einsatz. Allerdings darf es nicht jedes Bier sein.

Zwei Pils zum Essen sind erlaubt, mehr nicht. Ja, wo bin ich denn?

Nee, das ist alles daneben. Außerdem werde ich auch nicht auf meine Apachenbanane (Currywurst) mit Pommes verzichten!


Noch ist nichts verloren.

Ich lese immer mehr medizinisch angehauchte Gesundheitstipps.

Ich stibitze mir heimlich die Boulevard-Blättchen meiner Holden.

Da stand was von Spirulina Algen, die meiner laschen Erscheinung entgegenwirken

könnten. Schon die Azteken kannten dieses Grün aus den Seen.


Ich weiß nicht so recht.

Sahen die alten Azteken alt aus, oder besser, jünger und starben erst dann vor lauter Jugendlichkeit aus? Waren sie grünlich gefärbt?


Vielleicht schmiere ich mich mit der Allwettercreme Sheabutter ein?

Sie stammt von dem afrikanischen Butterbaum. Gesagt, getan.

Alles, was ich anlangte pappte,

viel mehr fühlte ich nicht.

Dann eben Gojibeeren. die sind sooo gesund. Gesundes Bauchweh bekam ich. Vielleicht

habe ich doch zu viele auf einmal hinein geschüttet?

Frohlockend sprang ich vor den Spiegel.

Es schaute mich immer noch das gleiche Gesicht an. Nicht schöner, aber zumindest auch nicht schlechter. Das mit dem Jungbrunnen wird nichts.

Es bleibt dabei. Ich werde einfach älter und begnüge mich damit, ab und an meinen Tretferrari zu besteigen. Das muss ausreichen.

Meine Holde hatte mir von jeher den Kosenamen Eselchen verpasst. Heute weckte sie mich mit: "Mein Seniorenesel. Es sei dir hier dein Gnadenhof vergönnt." immerhin!

Ansonsten werde ich heute chillen und auf bessere Zeiten hoffen. Dazu haben mir schon

einige liebe Personen Glück gewünscht.



0

Hörbuch

Über den Autor

welpenweste
Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten.
Hoffentlich glückt es.
Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren.
Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert.

Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.

Leser-Statistik
110

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Ninamy67 Lange nicht mehr so laut gelacht...Herzlichen Glückwunsch nachträglich

Lg
Nina
Vor ein paar Monaten - Antworten
Miranda Lieber Günter,
zu deinem Ehrentag werde ich dir erst morgen gratulieren, zu diesen überaus witzigen Selbstbetrachtungen gratuliere ich dir jetzt schon.
Ja, natürlich werden wir alle irgendwann mal älter, das geht dir nicht allein so. Ich wünsche mir zum Beispiel schon lange ein Spiegelloses Bad, in meinen Falten hätte ein Traktor Platz, beim Friseur sagte ich einmal: " Können Sie bitte den Spiegel verhüllen?" Und was erntet man dafür? Unverständnis, nebst mitleidigen Blicken. Unser Bad putze ich nur noch ohne Brille, sonst sehe ich zu viel, von mir, unser Spiegel leidet nämlich an Größenwahn, ich sehe Dinge darin, die vorher nicht da waren.
Mit Spirulina - Algen habe ich auch versucht das Alter auszutricksen, hilft nicht! Nimm es einfach hin, iss was dir schmeckt und trinke weiterhin dein Bierchen. Behalte deinen Humor, auf ein paar Lachfältchen kommt es doch nicht an, ein Gesicht ohne Falten, ist ein leeres Gesicht. In diesem Sinne, Super geschrieben und ich bin sehr erleichtert, dass sich nicht nur Frauen Gedanken um ihr Alter machen, außerdem bist du ein ganzes Jahr jünger als ich.
Liebe Grüße
Sigrid
Vor ein paar Monaten - Antworten
Bleistift 
Lieber Günter,
ich denke heute an nichts Schlechtes und schwupps ist es schon
wieder der Erste Juni, bekanntlich der Internationale Kindertag,
der zugleich aber auch dein Geburtstag ist... ...smile*
Also schicke Ich meine Glückwünsche wieder zu Dir auf die Reise
gen Süden und verbinde sie mit einem Tipp. Bewahre Dir ein Stückweit
Kindlichkeit beim Betrachten dieser Welt und vergiss es auch nie in
deinen interessanten Geschichten mit anklingen zu lassen,
denn das erhält jung und spart Pillen, Pülverchen und Salben,
auf die man gut und gerne auch verzichten kann...
Zum Geburtstagsfest ne' schöne Feier,
vielleicht auch noch eine prima Torte,
doch nun lasst endlich auch die Gläser klingen,
genug der viel zu viel gesalbten Worte... ...smile*
LG
Louis :-)
Vergangenes Jahr - Antworten
welpenweste Lieber Bleistift,
freut mich unheimlich Deine Zeilen!
Günter
Vergangenes Jahr - Antworten
schnief Alles Liebe und Gute fürs neue Lebensjahr!
Liebe Grüße Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Danke schön!
Herzlich
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
HarryAltona Och, kenn ich auch. Aber nicht so lustig.
Alles Gute!!!
lg... harryaltona
Vor langer Zeit - Antworten
Newcomer Lieber Günter,
ich gratuliere Dir ganz herzlich zum Geburtstag, und wünsche Dir viel Gesundheit sowie alles Glück der Welt! Man ist doch nur so alt, wie man sich fühlt, allerdings variiert diese Einschätzung täglich.
So, und jetzt feier schön mein Lieber, und heute Abend trinke ich ein Bier auf Dich!
Liebe Grüße von Marko
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Laß es dir schmecken!
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Newcomer Hab' ich gemacht mein Lieber, und heute Abend kommt gleich noch mal eins - so jung kommen wir nicht mehr zusammen - gell?
Herzlichen Dank für die Coins, und liebe Grüße an Euch, Marko
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
48
0
Senden

113330
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung