Gedichte
Normalität

0
"Normalität"
Veröffentlicht am 01. Oktober 2008, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

bin im Herzen fröhlich
Normalität

Normalität

Normalität
ist mein Sein
inmitten anderer Sein.
Bestimmt von der Norm
der sozialen Ordnung,
der ich mich unterordne.
Zu finden Geborgenheit
und Hoffnung
weil meine Realität
so unerträglich klar ist.
Ist sie für mich unerträglich,
hart wie Glas
und auch so zerbrechlich.
Dass ich alles tue,
meine Maske zu pflegen,
nicht erkannt zu werden
und so lebe ich in der Partnerschaft
außerhalb der Partnerschaft
und klage an,
verklage.

Copyright © mozimi 10/2008
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_46089.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_46090.png
0

Hörbuch

Über den Autor

mozimi
bin im Herzen fröhlich

Leser-Statistik
223

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
bienesskatepin was ist schon "normal"? - Normal ist, was "alle" machen?? Ich hoffe nicht!Ja, wer legt fest, was zur "Normalität" gezählt wird?
Ja, Ulla, sehe ich auch so, trotz Freiheit - ganz ohne Grenzen geht es sicherlich nicht! Nur wer legt die Grenzen fest? Ich selber oder lasse ich sie mir geben?
Bin ich in meinem Sein so frei, dass ich die Grenzen nicht spüre oder erkenne? Ich denke, bewusst oder unbewusst leben wir in Grenzen - in einer Norm! Nur was erwartet mich, wenn ich eine Grenze überschreite, aus der "Normalität" ausbreche...das Gewohnte zu verlassen und Neues zulassen...?
LG Beate
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Wer - legt die Normen fest, innerhalb derer wir uns bewegen können... die Gesellschaft... unser Gewissen?
trotz aller Freiheit können wir uns nur innerhalb klar gesetzter Grenzen bewegen,
ewig suchend können wir Frieden und Geborgenheit wohl nur in uns selbst finden
***** und Favo
lg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
2
0
Senden

11221
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung