Gedichte
Wenn ich aus dem Fenster schau

0
"Wenn ich aus dem Fenster schau"
Veröffentlicht am 14. Januar 2008, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen. Mit lieben Grüßen euer/Ihr Norbert (van Tiggelen) Meine bisherigen Buchveröffentlichungen: Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015 ISBN: 978-3738617566 Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015 ISBN: 978-3734763984 Unser Revier - das ...
Wenn ich aus dem Fenster schau

Wenn ich aus dem Fenster schau

Wenn ich aus dem Fenster schau

 

Wenn ich aus dem Fenster schau,

meinen Augen nicht mehr trau,

man hat sich die Welt gedreht,

kaum ein Mensch noch das versteht.

 

Denk ich an die Jugendzeit,

gefeiert wurd’ mit Ehrlichkeit,

ganz im Gegensatz zu heute,

leider viel verkehrte Leute.

 

Das Handwerk hatte gold’nen Boden,

auch erträglich war’n die Moden,

heute was Moral betrifft,

viele sind nur zugekifft.

 

Wir Kinder konnten recht gut lesen,

um sieben drin, dass war’s gewesen,

mussten zu jedem Onkel sagen,

heute geh’n sie Dir am Kragen.

 

Sozialamt war ein fremdes Wort,

für wenige ein Anlaufort,

mir wird’s im Magen mächtig flau,

wenn ich aus dem Fenster schau.

 

© Norbert van Tiggelen

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_301715.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_301716.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NorbertvanTiggelen
Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen.

Mit lieben Grüßen euer/Ihr
Norbert (van Tiggelen)

Meine bisherigen Buchveröffentlichungen:


Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015
ISBN: 978-3738617566

Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015
ISBN: 978-3734763984

Unser Revier - das Ruhrgebiet ... ,mit Ecken und Kanten aus Kohle und Stahl, doch ganz tief im Herzen oft treu und loyal! 25.11.2014
ISBN: 978-3735757999

Nackte Tatsachen ... ,denn wegschauen bringt uns allen nichts! 25.08.2014
ISBN: 978-3735743473

Weisheiten ... ,erlebt, verdaut, betrachtet - geschrieben! 11.07.2014
ISBN: 978-3735757418

Aufrecht gehen ... ,das Buch für Menschen mit Rückgrat! 23.06.2014
ISBN: 978-3735742827

Streicheleinheiten ... ,was ich Dir immer mal sagen wollte! 19.06.2014
ISBN: 978-3735739896

Stolpersteine ... ,das Leben ist nicht immer fair! 18.06.2014
ISBN: 978-3735741578

Galgenhumor ... ,wer zuletzt lacht, lacht am besten. 06.06.2014
ISBN: 978-3735792037

Na(rr)türlich van Tiggelen 20.3.2014
(ISBN: 978-3735791542)

"Narrenfreiheit" - 20.12.2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)

"Mensch Meier" - November 2012
(ISBN: 978-3864830198)

"Von A bis Zett" - November 2011
(ISBN: 978-3864830037)

"Kopfkino" - Juni 2011
(ISBN: 978-3940119674)

"Ende gut, alles gut" - Oktober 2010
(ISBN: 978-3940119520)

"6 vor 12" - Dezember 2009
(ISBN: 978-3940119346)

Leser-Statistik
1.304

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
NorbertvanTiggelen Re: Immer -
Zitat: (Original von Mondnebel am 10.12.2008 - 14:27 Uhr) auf Konfrontation bleiben, mein Freund. Rebellion is ne tolle Sache, auf friedlicher Ebene.
Aber du weißt ja, wie ich darüber denke.
Lg
Sascha


Klar Sascha. Jedoch ist es in Ballungsgebieten sone Sache mit der friedlichen Regelung ;-)
LG Norbert.
Und einen schönen 4. Advent zu dir.
LG Norbert
Vor langer Zeit - Antworten
Mondnebel Immer - auf Konfrontation bleiben, mein Freund. Rebellion is ne tolle Sache, auf friedlicher Ebene.
Aber du weißt ja, wie ich darüber denke.
Lg
Sascha
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Wenn ich aus dem Fenster schau, -
Zitat: (Original von Chrissy55 am 03.10.2008 - 22:58 Uhr) ich vielen Menschen nicht mehr trau,
denn der, der sich einst Freund genannt,
hat mich später nicht gekannt,
fand für mich kein gutes Wort.
Ohne Worte war er fort.
Oft steh ich auf der Welt allein,
manchmal bin ich froh, es auch zu sein,
denn das Leben ist oft trist.
Nicht nur das Wetter ist heut Mist.
Es regnet in meiner Seele drin,
auch wenn ich weit gekommen bin.
Oft will ich nicht mehr traurig sein,
möchte mich wieder am Leben freun.
Eine dunkle Depriphase hat mich erwischt,
meine Stimmung zu oft mit Tränen gemischt.
Ach seht es mir darum bitte nach,
wenn ich mich etwas rar nun mach.
Bald melde ich mich froh zurück.
Dann gibt es für mich wieder Glück.

Ich weiß, dass dieser Kommentar eigentlich gar nicht passt, aber ich bin momentan nicht so gut drauf und musste diese Zeilen einfach mal loswerden.
Ich hoffe, du verstehst mich.
LG Chrissy



Nein Nein liebe Chrissy! Dieser Kommentar war absolut genial. Stell ihn hier als Gedicht hinein und du bekommst von mir glatt nen Favoriten drauf.
LG Norbert
Kannst mich mal anrufen wenn du möchtest, ich finde deine Nummer im Moment nicht.
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Wenn ich aus dem Fenster schaue, -
Zitat: (Original von 3balmers am 03.10.2008 - 19:51 Uhr) sehe ich eine ganze Bergkette und Gärten. Aber dieses Glück und diesen Ausblick haben nicht alle. Mit Deinen Werken willst Du Aufmerksam machen. Ich sage nur, lasst uns sensibel sein für die Nöte in der Welt. Nicht damit wir daran kaputt gehen aber damit wir Dankbar werden und das Gute sehen.
LG Karin

P.S Das Bild ist der Hammer!


Um da Gut zu sehen, musst du die Brille der Ehrlichkeit tragen liebe Karin.
LG Norbert
Vor langer Zeit - Antworten
NStellaObuz Re: Re: Von welchen Fenster schaut man? -
Zitat: (Original von Phosphorkeule am 17.01.2008 - 23:36 Uhr)
Zitat: (Original von nstella am 15.01.2008 - 14:32 Uhr) Es kommt drauf an, von welchen Fenster schaut man ? Oder weil wir jung waren, war es alles besonders, also ich muste mit 27 jahren noch am Tisch sitzen pünktlich jeden Abend. Oder war es die strenge Erziehung damals doch anders. Waren vieleicht noch stärker und Selbstbewuster? Es gibt viele fragen, aber die antworten haben wir selbst.Und es gibt viele Fenster, von wo man schaut und welche richtung man schaut lieber Norbert. Gut geschrieben.
lg Stella


Dem kann ich im großen und ganzen zustimmen! Aber glaube mir liebe Stella, lese dieses Gedicht in ein paar Jahren nochmal, und dann wirst du genauer verstehen was ich meine!
LG Norbert


Einen bestimmten alter zahl habe ich erreicht............lg stella
Vor langer Zeit - Antworten
Nera200 norbert - wirklich wundervolle worte
Vor langer Zeit - Antworten
Christina_Maverik ;-)) - ..Du hast das heutige Leben am Kragen gepackt.. schütteln lässt es sich leider nicht ;-)
LG Christa-tina
Vor langer Zeit - Antworten
Chrissy55 Wenn ich aus dem Fenster schau, - ich vielen Menschen nicht mehr trau,
denn der, der sich einst Freund genannt,
hat mich später nicht gekannt,
fand für mich kein gutes Wort.
Ohne Worte war er fort.
Oft steh ich auf der Welt allein,
manchmal bin ich froh, es auch zu sein,
denn das Leben ist oft trist.
Nicht nur das Wetter ist heut Mist.
Es regnet in meiner Seele drin,
auch wenn ich weit gekommen bin.
Oft will ich nicht mehr traurig sein,
möchte mich wieder am Leben freun.
Eine dunkle Depriphase hat mich erwischt,
meine Stimmung zu oft mit Tränen gemischt.
Ach seht es mir darum bitte nach,
wenn ich mich etwas rar nun mach.
Bald melde ich mich froh zurück.
Dann gibt es für mich wieder Glück.

Ich weiß, dass dieser Kommentar eigentlich gar nicht passt, aber ich bin momentan nicht so gut drauf und musste diese Zeilen einfach mal loswerden.
Ich hoffe, du verstehst mich.
LG Chrissy
Vor langer Zeit - Antworten
3balmers Wenn ich aus dem Fenster schaue, - sehe ich eine ganze Bergkette und Gärten. Aber dieses Glück und diesen Ausblick haben nicht alle. Mit Deinen Werken willst Du Aufmerksam machen. Ich sage nur, lasst uns sensibel sein für die Nöte in der Welt. Nicht damit wir daran kaputt gehen aber damit wir Dankbar werden und das Gute sehen.
LG Karin

P.S Das Bild ist der Hammer!
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Von welchen Fenster schaut man? -
Zitat: (Original von nstella am 15.01.2008 - 14:32 Uhr) Es kommt drauf an, von welchen Fenster schaut man ? Oder weil wir jung waren, war es alles besonders, also ich muste mit 27 jahren noch am Tisch sitzen pünktlich jeden Abend. Oder war es die strenge Erziehung damals doch anders. Waren vieleicht noch stärker und Selbstbewuster? Es gibt viele fragen, aber die antworten haben wir selbst.Und es gibt viele Fenster, von wo man schaut und welche richtung man schaut lieber Norbert. Gut geschrieben.
lg Stella


Dem kann ich im großen und ganzen zustimmen! Aber glaube mir liebe Stella, lese dieses Gedicht in ein paar Jahren nochmal, und dann wirst du genauer verstehen was ich meine!
LG Norbert
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
27
0
Senden

1107
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung