Humor & Satire
Kleiner Holzspan

0
"Kleine Dinge - große Wirkung..."
Veröffentlicht am 16. März 2014, 8 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: Andyhank
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert. Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss. Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von ...
Kleine Dinge - große Wirkung...

Kleiner Holzspan


Hee…, ich will kein Eigenleben Nach dem kurzen Stapelbeben: Andy trug grad Holz ins Haus Meinereiner …fiel heraus Ja… im Teppich stecke ich Aufgeregt, ganz fürchterlich Will zurück zu meinem Bett! Das dem Andy gilt als Brett







Und ich stell mich kerzengrade Warte auf die Andywade Oh…, ich schenk dir schönen Gruß Komm du nur…, du Andyfuß! Hui…, da latscht er ohne Schuhe Übern Teppich, voller Ruhe Ahnt wohl nicht, was ihm gleich graut Und schon steck ich in der Haut








Na…, du Fuß vom Andybein So ein Spänchen ist doch fein… Tut es weh? Das tut mir leid Willst du Anteil, sag Bescheid! Und so hüpft der Fuß mit mir Nach der Weis vom Holzwurm schier Fehlt dem Andy grade Kraft Dass NICHT… er mich zu fassen schafft?






Da…, jetzt schaut er schmerzvoll drein Packt mich an der Spitze fein Mit Pinzette, …welche List Und ich falle, welch ein Mist… Andy ahnt nicht, was ich hecke Ich erneut im Teppich stecke Warte nur…, du Andyfuß… Bis ich sende nächsten Gruß…

0

Hörbuch

Über den Autor

Andyhank
Der Alltagslyriker Andyhank (sprich: Ändihänk), mit bürgerlichen Namen "Andreas Hanke", zeichnet und schreibt, musiziert und komponiert, bastelt, kreiert, kocht und gärtnert.

Humor ist sein liebstes Steckenpferd, was nicht immer bedeutet, dass alles, was hervorgebracht wird, auch lustig sein muss.
Lassen wir Leser uns bezaubern von einer Denkweise der Dichtkunst, die nicht allzu oft anzutreffen ist, lassen wir Betrachter uns anstecken von der Phantasie und Kreativität, von den unendlichen Weiten, aus den unerschöpflichen Vorräten der Andyhankologie.
Weitere Informationen gibt es auf: www.andyhank.de und auf Instagram @knahydna

Leser-Statistik
21

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zentaur Der Schalk wächst im Fidibus
und neckt gern deinen Fuß
sollte er dich wieder schrecken
dann lass ihn im Feuer verrecken
lg Helga
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Der eine wird im Feuer vergehen
ein Andrer wird im Teppich stehen :D
Vor langer Zeit - Antworten
Karindolittle Schönes Buch, lebendig, wie die Splitter im Fuß. Wir hatten hier mal ´ne ganze Ladung Büroklammern im Flokati, seitdem trage ich Hausschuhe! Liebe Grüße von Karin
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Ist nur doof, wenn etwas in davon IN den Hausschuh fällt, oder sich durchbohrt. ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Darkjuls Du schreibst so lebendig, dass ich mir auch ohne Deine tollen Bilder, die Geschichte bildlich vorstellen kann. LG Marina
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Sei froh, dass du dir die Bilder nur vorstellen musst - ich hab die Dinger leibhaftig im Fuß... :D
Vor langer Zeit - Antworten
avewien So eine Ratte dieser Span ...
Die Zeichnungen sind wieder mal ganz besonders gelungen!

LG
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Das sag ich dir. Und was meinst du, wo der sich überall verstecken kann...
Im Strumpf, im Handschuh, im Schuh. Manchmal liegt er auch und stellt sich nachträglich aufrecht... :D
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Geärgert hat ihn dieser Span,
das nächste Mal zieht Schuh´er an.

L(achende) G Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Andyhank Sicher sind auch Schuhe kaum
diese bieten ihm dort Raum... :D
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

108878
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung