Liebesgedichte
Ein Tag ohne Dich

0
"Ein Tag ohne Dich"
Veröffentlicht am 10. Februar 2014, 4 Seiten
Kategorie Liebesgedichte
© Umschlag Bildmaterial: Elena Okhremenko - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Angefangen mit kleinen Liebesgedichten, um ein bestimmtes Herz zu erobern und bei Laune zu halten, schreibe ich mittlerweile über viele Themen, ganz egal, wonach mir gerade ist. Das Schreiben hat mir zudem durch eine schwere Zeit geholfen, was sich in einigen meiner Texte nachvollziehen lässt. Man kann also sagen, dass vieles von dem, was ich schreibe, autobiografisch anzusehen ist, aber nicht alles. Da ich Texte, die eher negative Phasen ...
Ein Tag ohne Dich

Ein Tag ohne Dich



1 Stunde ohne Dich,

Ich spür' noch Deinen Kuss,

2 Stunden ohne Dich,

Dein Lippenabdruck gehen muss.


3 Stunden ohne Dich,

Es weicht nun ganz das Glück.

4 Stunden ohne Dich,

Will dreh'n die Zeit zurück.


5 Stunden ohne Dich,

Ich spür's Alleinesein.

6 Stunden ohne Dich,

Kannst Du nicht bei mir sein?


7 Stunden ohne Dich,

Die Sehnsucht greift nach mir,

8 Stunden ohne Dich,

Ach wärst du doch noch hier.




9 Stunden ohne Dich,

Ich fange an zu zittern,

10 Stunden ohne Dich,

Ich fang an zu verbittern.


11 Stunden ohne Dich,

Nun völlig auf Entzug.

12 Stunden ohne Dich,

Nichts macht mir g'rade Mut.


13 Stunden ohne Dich,

Schwarz nur noch die Welt.

14 Stunden ohne Dich,

Die Seele wird gequält.


15 Stunden ohne Dich,

mir kommt's vor wie ein Jahr,

16 Stunden ohne Dich,

Davor war's wunderbar.




17 Stunden ohne Dich,

Ich halt' es nicht mehr aus,

18 Stunden ohne Dich,

Die Tränen brechen aus.


19 Stunden ohne Dich,

Jede einzelne zu lang,

20 Stunden ohne Dich,

Auf dem Warterang.


21 Stunden ohne Dich,

Mein Herz schmerzt mir so sehr,

22 Stunden ohne Dich,

Komm' doch endlich her.


23 Stunden ohne Dich,

Mein Herz hat kleine Risse,

24 Stunden ohne Dich,

Weil ich dich so vermisse!

0

Hörbuch

Über den Autor

PhilippEspel
Angefangen mit kleinen Liebesgedichten, um ein bestimmtes Herz zu erobern und bei Laune zu halten, schreibe ich mittlerweile über viele Themen, ganz egal, wonach mir gerade ist.

Das Schreiben hat mir zudem durch eine schwere Zeit geholfen, was sich in einigen meiner Texte nachvollziehen lässt. Man kann also sagen, dass vieles von dem, was ich schreibe, autobiografisch anzusehen ist, aber nicht alles.
Da ich Texte, die eher negative Phasen meines Lebens behandeln, oft erst veröffentliche, wenn "etwas Gras über die Sache gewachsen ist", braucht man sich keine Gedanken machen, wenn da mal ein etwas härterer Text kommt. Solche Themen sind bei Veröffentlichung bereits für mich abgeschlossen. Mir geht es gut ;)

Viel Spaß beim Lesen, Bewerten und Kommentieren meiner Texte!

Euer
PhilippEspel

Leser-Statistik
29

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zentaur super schön
die Risse werden ganz schnell wieder verheilen, wenn sie wieder bei dir ist.
lg Helga
Vor langer Zeit - Antworten
pepsi55 Ich finds megatoll! werd wohl ein echter fan werden :)
Vor langer Zeit - Antworten
IK6688 Solange es nur Stunden sind, ist alles gut. Werden es Tage, Wochen, Jahre und die Schmerzen bleiben, dann... bleiben wenigstens die Träume.
Adieu Isabella
Vor langer Zeit - Antworten
PorterThomson Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Wenn niemand mal was neues ausprobiert wird es auf Dauer langweilig. Zudem hat sich das Gedicht schön gelesen. Du hast die sich von Stunde zu Stunde aufbauende Dramatik gut rüber gebracht. Das ist ein schönes Gedicht! Und das sagt einer, der es normaler weise nicht so mit Gedichten hat. LG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Heidrun Ein weiteres tiefergreifendes, sentimentales, herzzerreißendes Gedicht!

Deine Heidrun
Vor langer Zeit - Antworten
GerLINDE 
Werde jede Stunde Deine herzzerreißenden Zeilen lesen.
Nett geschrieben.
LG, Gerlinde
Vor langer Zeit - Antworten
petjula007 
Sehr hübsches Gedicht. Vor allem die Form ist mir neu.

LG Petra
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
7
0
Senden

106235
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung