Gedichte
Nur noch eine Träne

0
"Nur noch eine Träne"
Veröffentlicht am 10. Februar 2014, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: Katja Xenikis - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.
Nur noch eine Träne

Nur noch eine Träne

Nur noch eine Träne


Noch eine Träne will ich weinen

bevor der Tag sich neigt der Nacht

möchte den Schmerz beschreiben

der mich um den Schlaf gebracht


Ich weine um das Leid der Erde

welches der Mensch ihr zugefügt

damit er reich und reicher werde

sich selber in die Tasche lügt


Er sägt am Ast auf dem er sitzt

denkt an heute nicht an morgen

doch die Narben die er ritzt

werden unsrer Kinder Sorgen


Tränen wachsen aus zum Fluss

können Unrecht nicht verhindern

den sich ausbreitenden Verdruss

können klagen und nicht lindern


Um abzuwenden der Welten Leid

braucht es Taten nach den Tränen

es ist für uns längst an der Zeit

uns gegen Profitgier aufzulehnen


Ich kann nicht die Erde retten

durch Willen und der Hände Kraft

dies zu bündeln und einzusetzen

wäre unsere größte Machenschaft



0

Hörbuch

Über den Autor

Darkjuls
Ich liebe das Leben, diskutiere gern und mache gern Spaß. Respekt und Ehrlichkeit sind mir wichtig. Mein Buch "Die Liebe trifft das Leben" ist am 6.2.15 erschienen.

Leser-Statistik
72

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Sternwunde Menschen sind unterschiedlich wie der Sand am Meer sind. Es bringt da wenig die Schuld auf alle Menschen gleich zu verteilen. Hilfreich waere aber die jeweils faktisch nachweisbar Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen. Pollution erzeugt nicht nur Krebs, sondern unter anderem in Kindern auch Lernprobleme und endokrine Stoerungent..Der Mensch ist als Teil der Natur zu erhalten und kein Ablageplatz für Industrie Müll. Dein Gedicht setzt sich fuer die Natur ein, und deshalb hab ichs gern gelesen.
Vor ein paar Monaten - Antworten
Friedemann 
Liebe Marina,
mit diesen engagierten Zeilen sprichst Du auch mir aus dem Herzen.
Zwar weiß der Mensch, dass er nicht am eigenen Ast sägen darf. Er erkennt sehr wohl die Gefahr, hofft offenbar aber, dass der Ast erst ein oder zwei Generationen später brechen wird.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
Lindenblatt 
Du hast gute Worte zum Thema dieser Erde gefunden.
Lieben Gruß
Linde
Vergangenes Jahr - Antworten
Lustwirbelnd So ist es und viele Texte von mir handeln auch zum Thema Menschheit! Sehr fein verwortet! Top! L. D. Doro
Vergangenes Jahr - Antworten
Luann Schöne Gedanken zu einem aktuellen Thema. Ich habe es gerne gelesen.
Lg von Luann
Vergangenes Jahr - Antworten
Annabel Guten Morgen liebe Marina, miichtreißende Zeilen. Weltfrieden wäre etwas so schönes. Lieben Gruß an dich
Vor langer Zeit - Antworten
derrainer liebe marina ,
gern war ich noch mal hier ,
und finde es immer noch gut .
lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
Luneame Ein sehr schönes Gedicht. Und ein wichtiges Thema. Ich kenne vor allem auch im musikalischen Beriech Künstler die sich stark mit dem Thema auseinandersetzen und zu naturverbundenerem Leben und Umweltschutz nicht nur aufrufen, sondern dies auch selbst vorleben. Sowie einige die das zerstörerische Verhalten der Menschheit anprangern. Ich kann all dem nur zustimmen und es macht mich oft wütend wie rücksichtslos die Menschen miteinander und der Welt um sie herum umgehen. Aber irgendwie verstehe ich es auch.
Vor langer Zeit - Antworten
Ferry Wunderbar geschrieben. Wenn doch viele so denken würden.
Liebe Grüße Marianne
Vor langer Zeit - Antworten
Dragon Dieses Gedicht ist dir sehr gut gelungen! :-)
Ich überlege schon lange, wie wir unseren Planeten retten könnte.
Besonders die Eisbären müssen wir retten.
Sie sind nämlich meine absoluten Lieblingstiere.
Ich habe schon mit einer Rede begonnen.
Also zu schreiben begonnen.
Wenn sie fertig ist, will ich sie vor der gesamten Menschheit vortragen oder zuerst einmal in der Schule.
Jeder soll meinen Schmerz sehen. :,-(
LG,
Dragon
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
24
0
Senden

106133
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung