Gedichte
Wie viele Träume trägt der Mond?

0
"... es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt. Khalil Gibran"
Veröffentlicht am 06. Februar 2014, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: fleur de la coeur
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

"Der Lyriker bringt seine Gefühle zum Markt wie der Bauer seine Ferkeln." Wilhelm Busch Habe hier 2010 mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-) Bin in der DDR aufgewachsen, immer berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie drei Enkelinnen. Den Nick "Fleur de la coeur" hat seinerzeit meine Freundin Seelenblume ...
... es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt. Khalil Gibran

Wie viele Träume trägt der Mond?

Vorbemerkung

Anstoß war mein Kommentar beim Gedicht "Vollmond" von ditte34.
Insbesondere die Zeile:
*schickt schwere Träume in die Nacht.*



"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Wie viele Träume trägt der Mond?

Wie viele Träume birgt der Mond? Wie viele Tränen, Wünsche und Gedanken? Es scheint, er trägt so schwer an seiner Last, doch schwebt er voller Leichtigkeit - wie ein Ballon mit flüss'gem Licht - und schüttet freundlich über uns sein Silber ... Liegt denn die Zukunft in den Sternen? Ist in die Bilder der Gestirne unser Schicksal eingewebt? Bringt Sternenstaub uns wirklich Glück? Die Sterne leuchten uns bei Nacht


wie blinkende Laternen und spenden Trost mit ihrem goldnen Schimmer Wie viele Lieder kennt der Nachtwind - der in den Dünen singt, im trocknen Riedgras raschelt und die Meereswellen aus dem Schlafe weckt? Wenn er durch Wälder rauscht, die Sommerträume küsst und vor dem Fenster die Gardine bauscht? © fleur 2014

0

Hörbuch

Über den Autor

FLEURdelaCOEUR
"Der Lyriker bringt seine Gefühle zum Markt wie der Bauer seine Ferkeln."
Wilhelm Busch

Habe hier 2010 mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-)
Bin in der DDR aufgewachsen, immer berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie drei Enkelinnen.

Den Nick "Fleur de la coeur" hat seinerzeit meine Freundin Seelenblume für mich ausgesucht. Er hat nichts mit der Gestalt aus den Harry-Potter-Büchern Fleur Delacour zu tun.

Inzwischen bin ich im letzten Lebensquartal angelangt, da küsst mich die Muse nur noch selten. ;-(

mariewolf43@gmail.com

Leser-Statistik
185

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Enya2853 Liebe Fleur,
man kann es nicht besser ausdrücken.
Schweres mit Leichtigkeit gemalt, Dunkles ins Licht verschoben, unbestimmte Furcht mit Trost versehen.
Zauberhaft und stimmungsvoll.

Den Mond und abertausend Sterne
fängst du mit sehnsuchtsvollem Traum,
so tief in dir aus weiter Ferne,
gebettet zart am Herzenssaum,
umhüllen warm, gleich einem Nest,
wenn Nachttraum längst verflogen,
ein Ahnen, das dich lächeln lässt,
bist so dem Tag nun sanft gewogen.

Danke und einen lieben Sonntagsgruß
Enya
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Liebe Enya,
hast du das jetzt für mich gemacht? Das ist dir vorzüglich gelungen, passt fantastisch!
Ich habe DIR zu danken für alles!
Alles Liebe, pass gut auf dich auf!
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Enya2853 Liebe Fleur,
ich fand, es passte hier gerade wirklich.
Es war in meinem Mond-Fundus.

Bin so ein bisschen neben der Spur die letzten Tage. Keine Ahnung, warum. Vielleicht weil es meinem alten kater nicht so gutgeht und ich fürchte, ich muss ihn einschläfern lassen, nach 20 Jahren.

Pass auch gut auf dich auf.
Hier wetteifern Sonne und Wind, ist recht kühl.
LG
Enya
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Aaah, das kann ich gut verstehen, wir haben auch zwei Katzen einschläfern lassen müssen und erst ganz zuletzt begriffen, dass die Tiere doch viel stärker an Schmerzen gelitten haben, als sie uns zeigten ... Bzw. wir waren nicht in der Lage, es richtig zu deuten. Du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen. Ich drücke dich aus der Ferne ganz lieb!
Deine Zeilen zum Mond passen wirklich so gut, dass ich mir unsicher war ...
Hier geht auch gerade ein stürmischer kalter Wind, ich habe gerade Wäsche aufgehängt und bin vor den herumfliegenden Weidenkätzchen regelrecht ins Haus geflüchtet.
LG fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Friedemann 
Liebe Fleur,
auch wenn Deine Verse schon etliche Jahre alt sind, treffen sie immer noch zu: Insbesondere bei Vollmond (wie heute) ist der Mond immer noch Treffpunkt der Blicke zweier Liebenden, wenn sie dort ihre Träume austauschen.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Lieber Friedemann,
ich freue mich, dass du in meinem Bücherregal dieses aufgestöbert und gelesen hast, danke!
Ja, du hast natürlich Recht, die Zeilen beziehen sich insbesondere auf den Vollmond. In manchen Nächten erscheint er uns immer wieder wie ein Wunder ... :-)

Liebe Grüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Ich stöbere mal wieder. Jedes Mal schön. Lieben Gruß an dich
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Guten Morgen, Annabel,
freue mich über deinen Besuch, ganz lieben Dank und Gruß zurück
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Annabel Immer wieder gern gelesen. Lieben Gruß an dich. Ich wünsche dir eine schöne Woche
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Dankeschön für deinen Besuch!
Auch dir eine schöne Woche mit ein paar Sonnenstrahlen.
Liebe Grüße
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
118
0
Senden

105918
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung