Liebesgedichte
Am Kai - Storybattle Liebesgedicht 02.2014

0
"Am Kai - Storybattle Liebesgedicht 02.2014"
Veröffentlicht am 06. Februar 2014, 6 Seiten
Kategorie Liebesgedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten. Hoffentlich glückt es. Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren. Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert. Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.
Am Kai - Storybattle Liebesgedicht 02.2014

Am Kai - Storybattle Liebesgedicht 02.2014

Storybattle Liebesgedicht

Wehmütig blickt jemand zum Kai und kann nicht mehr zurück.


(wegen vieler neuer Abonnenten wieder eingestellt: 06.09.2019)


Copyright: G.v.Tetzeli

Cover: pixabay Lizenz CC0

Meine Website https://www.welpenweste.de


Meine Geliebte, meine Königin, ich wünschte dich so sehr herbei. Ich sitze grade an der Rehling, der starke Wind, der ist mir neu. Bewegung an der Winde. Es heißt: den Anker hol auf. Der Kai, das Ufer entschwindet. Das Schicksal nimmt seinen Lauf. Meine Geliebte, meine Königin, ich würde hemmungslos für dich sterben, nichts als Liebe zu dir im Sinn. Und so ein Märtyrer für dich werden.


Die Kräfte nun endgültig schwinden, kein Essen, keine Wärme in Sicht. Ich möchte mich ewig an dich binden. Mir fehlt deine Liebe, dein Licht. Meine Geliebte, meine Königin Ich wollt’ mit dir kuscheln im Nest, Wärme fühlen tief im Körper drin. Ich sehne mich nach dir noch jetzt. Wie konnte es nur so weit kommen, mich so weit von dir zu entfernen?

Ich hatte nur eine Planke erklommen, es war wohl der Griff nach den Sternen.



Meine Geliebte, meine Königin, von deiner lieben, treuen Arbeiterameise: Tief im Herzen drin, fahr' ich los zur letzten Reise und deine Liebe war mein Rubin.

0

Hörbuch

Über den Autor

welpenweste
Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten.
Hoffentlich glückt es.
Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren.
Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert.

Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.

Leser-Statistik
37

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
CHM3663 Wunderschön geschrieben und echt aus dem Herzen.
Wer möchte nicht einmal im Leben so genannt und angesprochen werden?!
LG, Chrissie
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Tja, eine Ameise ist ohne ihre Königin verloren.
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
CHM3663 Und genau deshalb hast Du ja die schönste Anrede gewählt, die man sich vorstellen kann!
Vor langer Zeit - Antworten
Eisblume Es ist sehr schön geschrieben, dies Gedicht.
Wer möchte diese Wortte nicht hören; "GMeine Geliebte, meine Königinn."

herzlichst,
Christa
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Das ist Ameisenschicksal. Es gibt eine solche Königin nicht nur bei Bienen. Ohne das Nest (und dem Duftstoff der Königin) muss eine Ameise als einzelne sterben.
Lg
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Ein wenig menlancholisch, mein lieber Günter. Doch voller Liebe.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
schnief Gefällt mir sehr gut und ich wünsche dir viel Glück!
Liebe Grüße
Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
Gaenseblume Sehr nett geschrieben,ich wünsche Dir viel Glück. LG Marina Garnseblume
Vor langer Zeit - Antworten
Sealord Schöne Worte!
Ich wünsche Dir viel Glück!
Uwe
Vor langer Zeit - Antworten
Colorsigns du bist aber kein Seemann oder doch ? der Text ist gut ich find ihn klasse
gruß christin
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
11
0
Senden

105901
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung