Gedichte
Verletzbarkeit

0
"Verletzbarkeit"
Veröffentlicht am 11. Januar 2014, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin von Natur aus neugierig und interessiert was sich hinter den Kulissen abspielt. Ich bin bestrebt Situationen und Leute zu verstehen. Denn, erst wenn ich verstehe was sich hinter der Maske abspielt kann ich die Illusion die mir jemand bietet einordnen. Das ist nicht immer einfach und verlangt oftmals viel Geduld. Ich schreibe daher meine Ideen und Eindrücke gerne in Gedichte nieder. Da kann es schon passieren, dass manches Gedicht ...
Verletzbarkeit

Verletzbarkeit

Verletzbarkeit



Mitten im Leben trifft mich ein Schmerz Zielsicher gleitet er in mein Herz Kaum zu schaffen auszuweichen oder einen Platz mit Schutz zu erreichen Vorwürfe prasseln auf mich nieder Treffen jeden meiner bewegten Glieder Unglaublich was nun mit mir geschieht und wie es mir langsam den Boden wegzieht Schmerz steigt auf und berührt mich Verdammt noch mal, siehst Du das nicht Ich krümme mich nicht aus Freude hier Macht denn das gar nichts mit Dir?






Bewegt von Geschehen Verstecke ich mich tief in mir drinnen Da kann ich wenigsten den giftigsten Pfeilen entrinnen Doch, irgendwann muß ich mich dem doch stellen und werde meine Entscheidung mit meinem Herz fällen Denn ich habe es nicht nötig da zu stehen Ich kann jederzeit von hier weggehen Ich muss mir nicht alles gefallen lassen Mich kriegt man so nicht mehr zu fassen Zu kostbar ist die Zeit in meinem Leben da möchte ich schon für Schöneres Zeit hergeben Also, so fordere ich Dich heraus umzudenken Beweg Dich und lerne hier und jetzt umzulenken






Spüre Dich, was Du mit mir machst Beobachte worüber Du da lachst Das Spiel könnte sich ändern, schneller als Du denkst Dann führt Dein Weg Richtung Wand obwohl Du Lenkst Ich sehe am Horizont einen Silberstreif Ich weiß eines genau , das gerade begreif Für mich gibt es hier einen Ausgang in die Freiheit Und Du ... Für was bist Du heute wirklich bereit ?

0

Hörbuch

Über den Autor

bluemaxx
Ich bin von Natur aus neugierig und interessiert was sich hinter den Kulissen abspielt. Ich bin bestrebt Situationen und Leute zu verstehen. Denn, erst wenn ich verstehe was sich hinter der Maske abspielt kann ich die Illusion die mir jemand bietet einordnen. Das ist nicht immer einfach und verlangt oftmals viel Geduld.

Ich schreibe daher meine Ideen und Eindrücke gerne in Gedichte nieder. Da kann es schon passieren, dass manches Gedicht auffordert zum Nachdenken. Denn, auch im realen Gespäch mag ich es in die Tiefe zu gehen. Trotzdem, oder Gott sei dank :-)) , gibt es aber auch Unfug und Spass in meinen Gedichten. Einen Spass den ich in meinem Leben überall einfließen lasse .... wenn sich die Möglichkeit ergibt.

Ich bedanke mich jetzt schon herzlichst für Deine Neugierde diese Zeilen gelesen zu haben und freue mich über die vielleicht geweckte Neugierde in Dir in so manchen Gedichten zu lesen, zu verweilen, zu versinken, zu spüren, zu schmunzeln oder gar zu lachen sowie manche Anteilnahme mittels Kommentar von Dir :-))

LG Bluemaxx

Leser-Statistik
38

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Angelheart deine 'Abrechnung' mit einer 'verletzenden Beziehung'.
Gut alles rauszulassen . erstmal egal ob es allen und allem gerecht wird. Nach einiger Zeit, wenn die ENT-TÄUSCHUNG vollendet und der Schmerz verheilt ist, hat man Luft zu reflektieren. Denn ich persönlich vertrete die Ansicht, dass immer beide beteiligt sind. Immer. Ob analytisch oder emotional oder auch spirituell - es gibt keine Beziehung, wo nur ein einziger der 'Verletzende' sprich Täter ist.
Wo kein Opfer - kein Täter und umgekehrt
Das ist der beste Trost dabei. Und die Wut auf den 'Verletzenden' löst sich dann auf, wenn du deine eigene 'Rolle' erkannt hast.
So.. genug der Weisheiten.. wissen du und andere auch schon ;-)
war mir 1 Freude von dir zu lesen.
liebe Grüße
Vor langer Zeit - Antworten
bluemaxx 
Das ist mir klar .... das mit Täter und Opfer. Um genau das geht es mir dabei. Um die Veränderung am Schluss. Um die Akzeptanz wie es ist und die Entscheidung aus diesem "Spiel" auszusteigen. Genau dann darf ein jeder sein wie er ist. Da beginnt der Augenblick sich selbst zu Fragen was einem bewegt und warum es einen bewegt. Oder auch die Frage ... ist es Deins oder meins ? Gehe ich in Ressonanz weil ich es bei Dir spüre oder löst Du in mir eine Ressonanz aus weil es meine Geschichte ist.
Das ist nicht immer leicht umzusetzen, aber einer der möglichen Wege zu gehen ... Mit Ehrlichkeit, Offenheit und Treue --> zu sich selbst :-))

LG Bluemaxx
Vor langer Zeit - Antworten
Angelheart nicht immer einfach . ich finde ebenso wie du, dass dies ein guter weg ist. Nicht nur für andere auch für uns selbst.

Finde nur das das Ende ein wenig erschreckend bösartig klingt. Wo ist da Ressonanz? Klingt mehr wie.. ich geh, so sieh zu wie du mit deinem schlechten Charakter klar kommst.. was wiederum einer einseitigen Schuldzuweisg gleichkommt

sorry mein Lieber, andre schreiben dir einfach nur ''oooh schöön..""
ich bin eher konstruktiv und sehr ehrlich dabei, manchmal hinterfrage ich auch kritisch. so bin ich ;-)
mein Kompliment dabei, ist, das ich mich mit dem was ich lese beschäftige.
Vor langer Zeit - Antworten
bluemaxx 
Wie man es siehst kann ich nicht beeinflussen. Das hängt von dem ab was einem selbst bewegt oder berührt. Aber auch mit welchen Ressonanzen man selber darauf anklingt.
Ich gehe nicht von einem schlechten Charakter aus, sondern davon dass mich dieser Charakter der mir entgegen gebracht wird bewegt. Und ja, ich lasse diesen Charakter sein wie er ist, denn für andere kann er perfekt sein. Somit grenze ich mich ab und mache nicht eine Schuldzuweisungen sondern Frage für welchen Weg dieser Charakter bereit ist zu gehen. Mir geht es daher mehr darum dass ich nur für mich entscheide eine Situation zu verlassen die mir schlicht nicht gut tut. Soweit bleibe ich bei mir ....
Aus meiner Sicht darf jeder sein wie er/sie ist. Aber ich kann frei entscheiden zu bleiben oder zu gehen.
Mit meiner Schlussfrage werfe ich neugierig, trotz all der Vorkomnisse, mein Interesse an diesem Charakter ein um zu erkennen dass es diesem Charakter bewusst ist was da abgeht.
Aus meiner Sicht gibt es im Leben NUR Lösungen ... egal wie sie aussehen .... akzeptieren, verändern oder gehen. Und das mit Ehrlichkeit, Offenheit und Treue zu sich selbst

LG Bluemaxx
Vor langer Zeit - Antworten
Angelheart das stimmt wohl, weiß aus eigener Erfahrung, dass es reizvoll und interessant ist, was andre so hinein interpretieren oder in welcher 'Ressonanz' (Widerhall, Spiegel) deinem Lieblingswort *smile - jemand 'geht', schwingt.
okayy, vor diesem background möchte ich es nochmal neu lesen. Da war ich - zugegeben - nicht tief genug drin!
Meine Erfahrungswerte konnten hier nicht greifen, meine Trennungen waren stets friedvoll in dem Einvernehmen, dass es eine schöne Zeit war, es nun nicht mehr passt und als wichtiger Bestandteil unseres Lebens meist ein weiterhin freundschaffliches Verhältnis bestehen blieb, teilweise bis heute. Oder Trennung: Türe zu!
bis bald, ich werde berichten ;-)
lg Heide
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Liebe macht verletzlich, es liegt an jedem selber wie lange er gibt, bis er begreift.
Mit lieben Grüßen Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
Angelheart stimmt absolut!
Vor langer Zeit - Antworten
bluemaxx Das stimmt ... Jeder hat es selbst in der Hand ... in völliger Eigenverantwortung. Das Nonplusultra wäre Liebe zu geben ohne es sich retour zu wünschen .... egal in welcher Form. Genau dann kann es mich nicht mehr verletzen egal was mein Gegenüber macht oder auch nicht macht. Das ist mein persönliches Ziel :-)

LG Bluemaxx
Vor langer Zeit - Antworten
Heidrun Wir bezahlen mit unserer Zeit!
Deine Heidrun
Vor langer Zeit - Antworten
bluemaxx Hmmmm ... auch wenn wir mit Zeit bezahlen Entscheiden wir selbst wie lange wir dort verharren wollen und hängenbleiben in unseren Geschichten. Irgendwann geschieht es, dass die innere Kraft anwächst, Anfangs leise und kaum spürbar und doch stetig mehr, bis der Tag X kommt und man daraus aussteigt. Weil die nötige Reife und die Weitsicht in einem heranwächst.
Ähnlich dem Samenkorn das in der Erde liegt und weiß dass es ein Baum wird und mit der Zeit "bezahlt" beim Wachsen

LG Bluemaxx
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
30
0
Senden

104134
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung