Kurzgeschichte
Tagebuch eines kleinen Jungen - Die Fortsetzung

0
"Tagebuch eines kleinen Jungen - Die Fortsetzung"
Veröffentlicht am 28. März 2007, 4 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ja was soll man schreiben?? Ich schreibe gerne Geschichten und hör Musik, alles ganz normal. =D
Tagebuch eines kleinen Jungen - Die Fortsetzung

Tagebuch eines kleinen Jungen - Die Fortsetzung

Die Mutprobe

Ich weiß nicht wie ich es sagen soll aber heute im Kindergarten ist was furchtbares passiert. Es ist Feuer ausgebrochen!!! Und...und es war alles meine Schuld gewesen. Ich erklähr kurz: Ein neuer kam in unsere Gruppe. Er hieß Stefan. Er wahr so alt wie ich. Seine Eltern wahren getrennt und er ist mit seinem Vater umgezogen. Sofort sprach ich ihn an doch der sagte nur: "Lass mich in Ruhe du Winzling!!" Ich wich zurück und sagte: "Ich bin kein Winzling!!" Dann kam der Satz der zu alles führte. Stefan sagte: "Ach ja? Total schwach und kein Mumm in den Knochen? Ich wette meine ganzen Autos das du es nicht mal schaffst ein Streichholz anzuzünden!!" Das hatte mich gekränkt!! Ich konnte das wohl!! Nur unter aufsicht von Erwachsenen. Aber die Kindergärtnerin war gerade nicht da. "Kann ich wohl!!" schrie ich. Er hielt mir eine Schachtel hin. "Hier, ich will das sehn!" Ich nahm die Schachtel und holte mir ein Streichholz raus. Dann hielt ich es an den Zünder. "RATSCH" machte es und das Streichholz fing Feuer. Dabei erschrack ich mich so das ich es auf den Holzboden fielen lies. Da lag es und alle schrien herum. Die Kindergärtnerin kam um zu sehn warum alle so schrien. Da sah sie die Stichflamme die bis zur Decke ging. "Schnell Kinder!! RAUS HIER!!" schrie sie und schob uns aus den Kindergarten. Dann holte sie das Handy raus und rief die Feuerwehr. Als sie nach wenigen Minuten angerauschte kam und mit den Löscharbeiten begann fragte ein Feuerwehrmann ob alle da wahren. Die Kindergärtnerin zählte durch und sah das einer fehlte. "Der Neue!! Stefan fehlt!!" schrie sie. Wir schreckten auf. Sofort schießte es mir durch den Kopf: "Ich muss da rein!" Ich rannte in die Flammen. Die Kindergärtnerin schrie. Der Feuerwehrmann auch. "Timo, kom zurück!!" hörte ich hinter mir aber das ignorierte ich und suchte in den Flammen nach Stefan. "Stefan!!!" schrie ich. Da hörte ich ein Husten hinten in der Ecke. Ich kämpfte mich durch die Flammen und hielt mir mein Cowboytuch vor den Mund. Das hab ich immer in den Sendungen die Mama immer guckt gesehn. Da in der Ecke gekauert saß Stefan. Ich nahm ihn hoch sagte: "Wir müssen hier raus!" Er nickte und ging mit mir durch die Flammen. Als wir wieder ans Tageslicht kamen fingen alle zu jubeln an. Unsere Mütter sind gekommen und ich lief ihr entgegen. "Schatz, warum hast das denn gemacht? Du weißt doch Feuer ist gefährlich!!" sagte sie. Aber ich sagte nur: "Es wahr meine Schuld gewesen und da konnte ich Stefan doch nicht in der Hitze lassen!!" Sie schaute mich nur verwundert an und umarmte mich dann. Da tippte mir jemand auf die Schulter. Es wahr Stefan. "Ich wollte mich entschuldigen und bedanken das du mich gerettest hast und so!" Ich lächelte ihn nur an und saget: "Schon gut. Wahr nicht so schlimm!" Seid dem sind Stefan und ich die besten Freunde.

Fortsetzung folgt...
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_11515.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_11516.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_11517.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Annagirl
Ja was soll man schreiben?? Ich schreibe gerne Geschichten und hör Musik, alles ganz normal. =D

Leser-Statistik
269

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Annagirl Das Streichholz - Ach soo ja die Schachtel mit den Streichholzern hatte Stefan sich von seinen Eltern geklaut (böser Junge ;) ) das hätte ich vielleicht schreiben solln <:)
Vor langer Zeit - Antworten
Annagirl Jez aba - Versucht doch mal die Bedeutung der Geschichte heraus zufinden. Wahre Freundschaft... ein kleiner Junge der jemanden aus dem Feuer, der ihn gerade beleidigt hat... das sind alles große Taten und da sind doch einpaar Fehler keine große Sache... schaut auf den Inhalt nicht das Sachliche


schöne grüße Annagirl
Vor langer Zeit - Antworten
Annagirl Toll - Wollt ihr mich doch vom schreiben abbringen?? Das wahr jez meine zweite Geschichte und ich sag wirklich das ich in deutsch nur ne 3 hab aber gleich schreiben das alles perfekt sein soll ist wirklich zum kotzen :(
Vor langer Zeit - Antworten
supertabs Trotzdem... - Es is trotzdem beleidigent wenn man sagt "bist wohl selbst noch im Kindergarten" also echt
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Re: Tagebuch eines kleinen Jungen -
Zitat: (Original von Florian am 29.03.2007 - 11:56 Uhr)
Zitat: (Original von Rehmann am 28.03.2007 - 19:17 Uhr) In dieser kleinen Erzählung 18 Fehler! Wahrscheinlich gehst Du noch selbst in den Kindergarten. Soviel Unsinn, dazu noch eine Satzstellung die grauenhaft ist. Verschon uns und die anderen Leser bitte mit der Fortsetzung.
Besser wäre es, Du würdest Deine Schulbildung fortsetzen!

Ich halte diese Kritik zwar für inhaltlich richtig, aber schon fast für beleidigend. Ich habe mal versucht etwas konstruktiver zu sein.

Gruß Florian


Deine Worte in allen Ehren, auch Dein "Herz für Kinder" ist lobenswert, ich stimme Dir sogar teilweise zu, aber leider ist es bei uns Menschen so, dass nur der, der harte Kritik verträgt, auch daraus lernt und sich, oder wie in diesem Fall, seine Arbeit ändert. Mit guten Worten und "es wird schon werden" ist es nicht getan. Wenn ich der Öffentlichkeit etwas präsentiere, zeige ich auch gleichzeitig mein Wissen und Können, das ich mir v o r h e r erarbeitet habe. Meiner Meinung nach sollte der alte Satz "Erst die Arbeit, dann der Preis" immer noch präsent sein.
Ein Buch, nur mit Hilfe und in Anwesenheit eines Dolmetschers zu lesen, würde Dir doch auch nicht gefallen ?
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
17
0
Senden

1040
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung