Sonstiges
Leer

0
"Leer"
Veröffentlicht am 19. April 2014, 4 Seiten
Kategorie Sonstiges
© Umschlag Bildmaterial: peshkova - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich soll was über mich sagen? Hm, na gut. Ich bin jemand der das Morbide und Düstere mag, sich gerne im Grusel wälzt - aber es auch schön findet dieses Gefühl wieder zu verlassen. Jemand, der so ganz zufällig zum schreiben gekommen ist. Vielleicht ist noch zu erwähnen, das ich meistens das Gefühl habe das "etwas" durch mich hindurch schreibt. Anders kann ich es nicht erklären. Ich halte mich nicht für einen der wirklich begnadet schreibt, ...
Leer

Leer

Titel

Leer


Leer dein Blick,

kein Ausdruck, kein Glanz

aphatisch, mehr tot als lebendig



Still dein Mund,

kein Wort mehr, kein seufzen

ausgemerzt, das allerletzte Wort



Taub dein Ohr,

kein Geräusch, und kein wispern

zugestopft, das Instrument

des verstehens



Kalt deine Hand,

kein sanftes streicheln, keine Reaktion

abgestumpft, durch vielerlei Schnitte



Tot dein Herz,

kein pochen, kein schlagen

zerbrochen, wie lästiges Glas



Verschwunden dein Selbst,

keine Windung, wie entschwundenes Sein




(c) DGL 2014

0

Hörbuch

Über den Autor

Doctor
Ich soll was über mich sagen?
Hm, na gut.

Ich bin jemand der das Morbide und Düstere mag, sich gerne im Grusel wälzt - aber es auch schön findet dieses Gefühl wieder zu verlassen. Jemand, der so ganz zufällig zum schreiben gekommen ist.
Vielleicht ist noch zu erwähnen, das ich meistens das Gefühl habe das "etwas" durch mich hindurch schreibt. Anders kann ich es nicht erklären. Ich halte mich nicht für einen der wirklich begnadet schreibt, aber wenn ich Bilder durch meine Worte in Köpfe projezieren konnte, dann habe ich meinen Zweck erfüllt.

Leser-Statistik
81

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gast Dein Platz ist leer
keine Gedichte und keine Geschichte
hey Doc, du fehlst hier sehr
Vergangenes Jahr - Antworten
DoubleYEaSi Leer
dies zu verkraften ist schwer
Dunkel und Kalt
kein Wort widerhallt
Einsam, verlassen
selbst die Leere lässt sich nicht erfassen
Schwarz, Schmerzerfüllt
von der Leere umhüllt

Lg DY
Vergangenes Jahr - Antworten
Gast Leere auf deinem Platz
Vor langer Zeit - Antworten
abis58 Dein letztes Gedicht? Unvollendet? Danach bleibt er leer ... dein Platz in unseren Reihen auf mystorys?

Ich lasse dir trotzdem liebe Grüße hier.

Abis
Vor langer Zeit - Antworten
Damballah Leer,
all die Worte die wir sagten.
Leer,
sind unsere Herzen nun
Leer,
weil wir niemals Fragten.
Leer,
bleiben werden die Augen nur.
Vor langer Zeit - Antworten
abschuetze 
"leer, wie beraubt aller Gefühle."

Deine letzte fehlende Zeile ;-)

LG vom Schuetzlein

PS: Coins sind heute leider nicht mehr drin, "Leer" das Konto :(
Vor langer Zeit - Antworten
Doctor Das macht ja nix, ich hab noch genug - auch für dich welche. ;)
Vor langer Zeit - Antworten
EllaWolke Die Leere die einen befallen kann hast Du gekonnt in Worte gefasst.
Gefällt mir ausgesprochen gut.
Vor langer Zeit - Antworten
Doctor Hallo Ella,
dankesehr für gekonntes Lob,
ist leider nur allzusehr wahr geworden, diese Leere.

Lieben Gruss an dich
-DOC-
Vor langer Zeit - Antworten
Scheherazade Ach ich freu mich...etwas neues von meinem lieben Docchen! ^^ Auch wenn es traurige Zeilen sind, sind sie hervorragend gelungen. Sehr ausdrucksstark und die Form gefällt mir gut. Es lässt sich flüssig lesen und man taucht gleich mit ein. Und ich hoffe, das war ein kleiner Startschuss für mehr. :-)

Viele liebe Grüße von der
Zadie
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
25
0
Senden

110798
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung