Gedichte
"Alte Menschen"

0
""Alte Menschen""
Veröffentlicht am 30. Januar 2008, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen. Mit lieben Grüßen euer/Ihr Norbert (van Tiggelen) Meine bisherigen Buchveröffentlichungen: Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015 ISBN: 978-3738617566 Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015 ISBN: 978-3734763984 Unser Revier - das ...
"Alte Menschen"

"Alte Menschen"

„Alte Menschen“

 

Alte Menschen haben’s schwer,

denn Sie sind ein’ Weg gegangen,

der nicht so leicht war wie der heut,

oft mit Angst und Bangen.

 

Sie haben uns Kinder groß gezogen,

auch wenn die Zeit war rau,

ihr Ehebund meist unbefleckt,

voll Würde „Mann und Frau“.

 

Alte Menschen haben Schmerzen,

weil sie soviel getan,

es zwickt mal hier, und auch mal da,

und oft fehlt der Elan.

 

Sie wollen immer Vorbild sein,

und Ratschläge  uns geben,

doch wir Jungen sehen meist,

nur unser eignes Leben.

 

Alte Menschen werden älter,

obwohl sie es nicht wollen,

sie möchten jung sein so wie wir,

und nicht im Rollstuhl rollen.

 

Sie haben uns begleitet,

und nahmen uns bei Hand,

obwohl es gar nicht leicht war,

in unserem Vaterland.

 

Alte Menschen haben Falten

und Narben auf der Seele,

weil sie viel gepeinigt wurden,

oft waren’s auch „Befehle“.

 

Auch wenn sie es mal sehr schlecht hatten,

in ihren jungen Jahren,

uns ist von ihnen meistens nicht,

was Schlechtes widerfahren.

 

Alte Menschen sprechen schlecht,

und haben kaum noch Zähne,

verlieren auch nur ganz allein,

vielleicht mal eine Träne.

 

Eines Tages sind wir Jungen

ganz bestimmt soweit,

dass wir diese Zeilen lesen

mit viel Nüchternheit.

 

Bis dahin müssen wir noch lernen,

dass auch „Alte“ Menschen sind,

die jetzt unsere Hilfe brauchen,

so wie wir einmal als Kind.

 

Wir dürfen nicht den Fehler machen,

und sie nur als „Greise“ seh’n,

denn hätte es sie nicht gegeben,

dann würd’ auch unser Land nicht steh’n.

 

© Norbert van Tiggelen

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_552947.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_552948.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_552949.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_552950.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NorbertvanTiggelen
Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen.

Mit lieben Grüßen euer/Ihr
Norbert (van Tiggelen)

Meine bisherigen Buchveröffentlichungen:


Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015
ISBN: 978-3738617566

Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015
ISBN: 978-3734763984

Unser Revier - das Ruhrgebiet ... ,mit Ecken und Kanten aus Kohle und Stahl, doch ganz tief im Herzen oft treu und loyal! 25.11.2014
ISBN: 978-3735757999

Nackte Tatsachen ... ,denn wegschauen bringt uns allen nichts! 25.08.2014
ISBN: 978-3735743473

Weisheiten ... ,erlebt, verdaut, betrachtet - geschrieben! 11.07.2014
ISBN: 978-3735757418

Aufrecht gehen ... ,das Buch für Menschen mit Rückgrat! 23.06.2014
ISBN: 978-3735742827

Streicheleinheiten ... ,was ich Dir immer mal sagen wollte! 19.06.2014
ISBN: 978-3735739896

Stolpersteine ... ,das Leben ist nicht immer fair! 18.06.2014
ISBN: 978-3735741578

Galgenhumor ... ,wer zuletzt lacht, lacht am besten. 06.06.2014
ISBN: 978-3735792037

Na(rr)türlich van Tiggelen 20.3.2014
(ISBN: 978-3735791542)

"Narrenfreiheit" - 20.12.2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)

"Mensch Meier" - November 2012
(ISBN: 978-3864830198)

"Von A bis Zett" - November 2011
(ISBN: 978-3864830037)

"Kopfkino" - Juni 2011
(ISBN: 978-3940119674)

"Ende gut, alles gut" - Oktober 2010
(ISBN: 978-3940119520)

"6 vor 12" - Dezember 2009
(ISBN: 978-3940119346)

Leser-Statistik
2.470

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Hiob2punkt0 Kann ich voll unterschreiben.
Vergangenes Jahr - Antworten
Gast sehr schön
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Vielen Dank.... - ...euch allen für die Kommentare. :)
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Ein tolles Gedicht! Das sollten sich sehr viele Menschen zu Herzen nehmen!
Ist auch wunderbar, dass man es sich vom PC vorlesen lassen kann :-) LG Chris
Vor langer Zeit - Antworten
Markus Welch wahre Worte und - bestimmt auch wohltuend für die »Alten«.
Ab wann zählt man eigentlich dazu?
Ist wohl alles eine Frage des Standpunktes und ein jeder wird einst solche Zeilen als Lob lesen.
lieben gruß
markus
Vor langer Zeit - Antworten
GerLINDE Super - Sehr schöne Gedanken über den alternden MENSCHEN, denen wir viel zu verdanken haben, von ihnen lernen können und Wissen übertragen bekommen. Achtung vor dem Alter zu haben ist heutzutage gar nicht mehr so selbstverständlich.
LG GerLINDE
Vor langer Zeit - Antworten
KarinRegorsek Re: Re: Pures - ja, so paßt es besser, weil leider in der männlichen Geschichte geschrieben steht, für das "Vaterland" in den Krieg zu ziehen...

afrikanisch gedacht, müßte es Mutter Erde, Mutter Natur, Mutterland heißen, für das ich kämpfe...

allerdings in Deinem Kontext stimmt es so auf jeden Fall...

in diesem Sinne liebe Grüße Karin

Zitat: (Original von Phosphorkeule am 17.06.2009 - 16:55 Uhr)
Zitat: (Original von KarinRegorsek am 09.06.2009 - 18:29 Uhr) Gänsehaut-Gedicht!!! Bei "Vaterland" bin ich erst zusammen gezuckt, aber Du fandest eine gute Überleitung!



Hallo Karin!
Vorher hieß es "In unsrem Deutschen Land"...
da ich aber alte Menschen aus den verschiedensten Ländern meine, passt es so etwas besser denke ich.
LG norbert
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Pures -
Zitat: (Original von KarinRegorsek am 09.06.2009 - 18:29 Uhr) Gänsehaut-Gedicht!!! Bei "Vaterland" bin ich erst zusammen gezuckt, aber Du fandest eine gute Überleitung!



Hallo Karin!
Vorher hieß es "In unsrem Deutschen Land"...
da ich aber alte Menschen aus den verschiedensten Ländern meine, passt es so etwas besser denke ich.
LG norbert
Vor langer Zeit - Antworten
KarinRegorsek Pures - Gänsehaut-Gedicht!!! Bei "Vaterland" bin ich erst zusammen gezuckt, aber Du fandest eine gute Überleitung!
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Lieber Norbert, -
Zitat: (Original von mukk am 01.06.2009 - 11:46 Uhr) ohne Kommentar 5 Sterne und dickes Lob, einfühlsamer und warmherziger Text - musste an manchen Stellen trotzdem ein wenig schmunzeln
z. B. sprechen schlecht und haben kaum noch Zähne ... ich glaube, das gibt es heute gar nicht mehr, heute haben sie schn mit 50 die Dritten . ich bin 72 und habe immer noch meine eigenen. Bitte, lies mein Gedicht "Selbsterkenntnis" -. noch eine Frage, ab wann beginnt das "Alter" und "Greisenhafte"?
Mit den liebsten Grüßen
Ingrid


Hallo Mukk!
Werde ich gleich direkt tun.
Hmmm.... deine Frage ist sehr gut und auch schwer zu beantworten.... grübel...!
Ich überlege jetzt wirklich...

ich glaube es liegt daran, wie alt man sich fühlt. Von greisenhaft kann man glaube ich nicht reden, wenn man im Kopf völlig fit ist denke ich. Wann das Alter anfängt, sollte man glaube ich die Jungen fragen, aber was ist dann wieder jung? ;-)
LG Norbert
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
67
0
Senden

1091
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung