Gedichte
Sehen - und doch blind

0
"sehen, Verstehen"
Veröffentlicht am 12. Februar 2014, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: peshkova - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

...gibt es nicht viel zu sagen Ich bin geschieden, habe 2 eigene Kinder, 2 Jungs, und ein Ziehkind, eine Tochter, die schon etwas Schwung ins Leben bringen. Der älteste Sohn wohnt nicht bei mir, sondern bei seiner Mutter und die Tochter + der kleine Krümel fegen bei mir durch die Wohnung. Kurzum, eine Patchwork Familie. Viel mehr gäbe es eigentlich nicht zu erwähnen. Nun wer noch schauen möchte, was ich sonst noch so mache, hier ein ...
sehen, Verstehen

Sehen - und doch blind

 


Vieles ist schön anzusehen.

Niemals werden wir es verstehen.

Fassaden sind all gegenwärtig.

Wir denken sie sind fertig.

 

Doch ist vieles mehr Schein als Sein.


 

Wir lassen uns von der Schönheit blenden, weil sie uns Gefühle des Wohlbehagens senden.

Dennoch liegt die Wahrheit tief verborgen.

Darüber machen wir uns erst mal keine Sorgen.

Je näher wir der Wahrheit kommen.

Sind wir immer noch von der Schönheit benommen.

Die Ernüchterung folgt dann auf dem Fuße. 

Jetzt denken wir an Buße.

Geblendet vom Verlangen.

Waren wir voll befangen.

 

Wir sehen, um gesehen zu werden.

Stellen später fest, es waren falsche Gefährten.

 

DY / Feb. 2014


 

0

Hörbuch

Über den Autor

DoubleYEaSi
...gibt es nicht viel zu sagen

Ich bin geschieden, habe 2 eigene Kinder, 2 Jungs, und ein Ziehkind, eine Tochter, die schon etwas Schwung ins Leben bringen.
Der älteste Sohn wohnt nicht bei mir, sondern bei seiner Mutter und die Tochter + der kleine Krümel fegen bei mir durch die Wohnung.
Kurzum, eine Patchwork Familie.
Viel mehr gäbe es eigentlich nicht zu erwähnen.

Nun wer noch schauen möchte, was ich sonst noch so mache, hier ein paar Adressen:

www.soundcloud.com/eastsilence meine Musik, die ich sample und mixe
www.soundcloud.com/kritickbase ein satirisch und sarkastischer musikalische Ausdruck
www.instagram.com/eastsilence Dichtungen, Fotos (was man da halt so macht)

Viel Spass beim lesen hier und vielleicht beim nachschauen auf den anderen Seiten

In eigener Sache, ich habe mich mal getraut eBooks zu veröffentlichen, als "freischaffender" Selbstverleger.
Hier sind die Links dazu, gern könnt Ihr mal reinschauen

https://www.epubli.de/shop/buch/62917

https://www.epubli.de/shop/buch/Lebensgedanken-Dirk-Hofmann-9783745054316/62914




Leser-Statistik
42

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
EdwinEhrlich Sehr schöne Worte. Danke schön.
Lieben Gruss
Edwin
Vor langer Zeit - Antworten
DoubleYEaSi Bitteschön und Dankeschön, es ist manchmal so wie es ist.

LG DY
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen Nachher ist man meistens klüger.
Wenn man nichts probiert, bleibt einem solch ein Gram erspart.
Doch würde man wahrscheinlich vor Langeweile einpennen.
Ich bin für`s Ausprobieren.
So viel Schönes hätte ich sonst nicht erleben können.
Frettschen
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen Nachher ist man meistens klüger.
Wenn man nichts probiert, bleibt einem solch ein Gram erspart.
Doch würde man wahrscheinlich vor Langeweile einpennen.
Ich bin für`s Ausprobieren.
So viel Schönes hätte ich sonst nicht erleben können.
Frettschen
Vor langer Zeit - Antworten
DoubleYEaSi Es muss ja auch nicht alles schlecht sein, aber bei näherer Betrachtung stellt man sich schon so manche Frage.

Danke
LG DY
Vor langer Zeit - Antworten
koollook Schönes Gedicht. Man erkennt erst im nachhinein, selten im voraus.
Vor langer Zeit - Antworten
DoubleYEaSi Deswegen sagt man auch immer, hinter her ist man klüger, aber so ticken wir Menschen eben.

Danke
LG DY
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Sehr gelungen!

LG
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
DoubleYEaSi Danke, entspricht nur allzu oft dem Alltag.

LG DY
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Leider, aber deswegen finde ich es so gelungen!
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

106413
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung